Universität

Innovation, Industrie 4.0, das Internet der Dinge, oder E-Mobilität – All unsere modernen Entwicklungen bedingen Ressourcen, Energie und Materialien und einen nachhaltigen Umgang damit. Deshalb beschäftigen wir uns in Freiberg in exzellenter Forschung und Lehre mit den Grundlagen und den Prozessen rund um Rohstoffe, Energie und Material. Dafür vereinen wir alle Fachbereiche der Ingenieur-, Natur-, Geo- und Wirtschaftswissenschaften unter einem Dach. Damit sichern wir die vielseitige Forschung und die entsprechende zukunftsorientierte Ausbildung unserer Studierenden.

Exzellente Wissenschaft

Forschung für die Nachhaltigkeit, Foto: Adove StockUnsere sechs Fakultäten entwickeln effiziente und alternative Technologien für eine zukunftsfähige Wirtschaft und Industrie. Im Fokus stehen die Erkundung und Aufbereitung von Rohstoffen, die Gewinnung, Speicherung und Umwandlung von Energie, die Entwicklung von Materialien und Werkstoffen sowie Recyclingverfahren. Mit den Ingenieur-, Natur-, Geo-, Material- und Wirtschaftswissenschaften vereint die Universität die dafür notwendigen Fächer und Disziplinen und deckt alle Bereiche von der Grundlagenforschung bis hin zur anwendungsorientierten Forschung ab. zum Universitätsprofil 

Tradition und Anspruch

Tradion und Anspruch, Foto: TU Bergakademie1765 gegründet, um Transformationsprozesse und Zukunftstechnologien voranzutreiben und mit neuem Wissen für Aufschwung im Land zu sorgen, hat die TU Bergakademie Freiberg auch heute diesen Anspruch: Wir bilden Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaftler mit Weitblick und Gewissen aus, die die Zukunft selbst in die Hand nehmen und positiv gestalten. 4.000 Studierende in 65 Studiengängen studieren heute wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert in Freiberg. 

Aktuelles

Blick auf den Veranstaltungsort in der Freiberger Innenstadt
Über 5.000 Besucherinnen und Besucher aller Generationen experimentierten, staunten und informierten sich am Samstag bei der Wissenschaftsnacht. An mehreren Standorten zeigten die Veranstalter neue Technologien sowie Studienmöglichkeiten für die Nachwuchskräfte von morgen. … weiterlesen

Zwei Schülerinnen betrachten den Versuchsaufbau eines Experiments.
Vom 18. Juli bis 26. August 2022 können Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse an der Technischen Universität in Mittelsachsen / der TU Bergakademie Freiberg verschiedene MINT-Studiengänge ausprobieren und aktuelle zukunftsrelevante Forschungsgebiete kennenlernen. … weiterlesen

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Versuchstand Grubenwassergeothermie unter Tage
Im ehemaligen Steinkohlerevier Lugau-Oelsnitz im Südwesten Sachsens entstanden durch die Flutung des Grubengebäudes unterirdische Wasserreservoirs, die zur Quelle für die Wärme- und Kälteversorgung ganzer Kommunen werden könnten. … weiterlesen

Würfel mit einigen der weltweiten Klimaziele auf dem Schloßplatz.
Unter dem Motto „nachhaltig. forschen. leben. wirtschaften“ zeigen Universität, Stadt und HIF bei der Nacht der Wissenschaft & Wirtschaft am 18. Juni, welchen Beitrag Freiberg als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort für eine nachhaltige Welt leistet und wie man selbst aktiv mitgestalten kann. … weiterlesen

Inhalt abgleichen