Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik (Fakultät 4)

Volle Kraft voraus - Wir starten durch in Studium und Forschung

Ein breites Spektrum an interdisziplinären Fächern ist für die Fakultät typisch. Dazu wird eine hervorragende technische Ausstattung von Pilotforschungsanlagen im Industriemaßstab bis hin zu modernsten Laboren geboten. Für Industrienähe und Wissenschaftskompetenz stehen Großforschungsprojekte wie das vom BMBF geförderte Zentrum für Innovationskompetenz ZIK Virthucon. Außerdem sind Wissenschaftler der Fakultät beteiligt in den DFG-Sonderforschungsbereichen 799: Trip Matrix-Composite und 920: Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration.

Dank enger Kooperationen mit Industrieunternehmen können die Studierenden erkenntnisreiche Industriepraktika absolvieren, dort aber auch ihre Belegarbeiten bis hin zur Industriepromotionen schreiben. So lernen viele ihren späteren Arbeitgeber bereits im Praxissemester oder in der Kombination aus Praktikum und Bachelorarbeit kennen. Durch die Ausbildung an großtechnisch nahen Einrichtungen wie u. a. an einer Energiewandlungs-Großversuchsanlagen oder dem Crash- und Lebensdauerprüffeld im Technikum für Verfahrens- und Technologieentwicklung erfolgt eine frühzeitige Einbindung in die Forschung.    

Ausgezeichnet: Gütesiegel und Top-Rankings  

Gütesiegel des FakultätentagesDer Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FTMV) verleiht der Fakultät seit Jahren für die Leistungen in Forschung, Lehre und Organisation das Gütesiegel des FTMV.

Auch das regelmäßig gute Abschneiden bei CHE- Hochschulrankings bestätigt dem Freiberger Studium die sehr gute Qualität der praxisorientierten und forschungsnahen Ausbildung an der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik.  www.zeit.de/che-ranking

Aktuelles

Arbeit an kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen. Foto: karrastock.com
Die Technische Universität Bergakademie Freiberg arbeitet gemeinsam mit Firmen verschiedener Branchen an einer Technologie zum vollständigen Recycling von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit einer Million Euro gefördert. … weiterlesen
Der RT13 auf der Rennstrecke.
Nach fast vier Wochen Tour durch Europa hat das Racetech Racing Team der Technischen Universität Bergakademie Freiberg die Saison der Formula Student erfolgreich gemeistert. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte erreichte das Teams dabei ein 3. Platz Overall bei der Formula Student Germany. … weiterlesen
Dr.-Ing. Thomas Kuchling erklärt Schülern ein Prüfgerät
Vom 29. Juli bis zum 2. August schnuppern Schüler/innen der Klassenstufen 9 bis 11 bei der Technik-Woche der Schüleruniversität in verschiedenste Gebiete der Verfahrenstechnik und des Chemieingenieurwesens an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. … weiterlesen
© antpkr / Shutterstock
Eine Kooperation zwischen dem Stahlhandel Klöckner und dem Career Center der TU Bergakademie Freiberg ermöglicht Studierenden der Ingenieurfächer ab Wintersemester neue kostenfreie Weiterbildungsangebote. … weiterlesen
Inhalt abgleichen