Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau (Fakultät 3)

Auf der Erde leben

Geo-Forschung und Geo-Studium in Freiberg – das ist Wissenschaft und Ausbildung an einem international renommierten und weltweit vernetzten Standort. Die Universität verfügt als Einzige in Deutschland über ein eigenes Forschungs- und Lehrbergwerk sowie mit der terra mineralia und den Geowissenschaftlichen Sammlungen über Ausstellungen von Weltruf.

An der TU Bergakademie Freiberg nehmen die Geowissenschaften das gesamte System Erde in den Blick. Als einzige Universität in Deutschland bietet sie das volle Spektrum in den geowissenschaftlichen Fächern.

Die Naturwissenschaften Mineralogie, Geophysik und Geoökologie helfen, die Erde besser zu verstehen.

Ingenieurwissenschaftliche Fächer aus den Bereichen Geotechnik und Bergbau, Markscheidewesen und Petroleum Engineering stellen sicher, dass Lagerstätten aufgefunden, umweltverträglich erschlossen und verantwortungsvoll genutzt werden.

Geoingenieure und Geowissenschaftler mit dem entsprechenden Know-How unter einem Dach.

2
<<>>

Aktuelles

Zwei Männer
Der Freiberger Bergbau-Professor Carsten Drebenstedt erhielt Anfang Juli die Ehrendoktorwürde des Nordkaukasischen Berg- und Hütten-Institut (Staatliche Technische Universität) in Wladikawkas. Zudem wurde eine engere Kooperation vereinbart. … weiterlesen
Gruppe vor Seilscheibe
25 polnische Masterstudenten aus Krakau absolvierten im Juli ein einwöchiges Praktikum im Bereich Markscheidewesen im Forschungs- und Lehrbergwerk „Reiche Zeche“. Seit nunmehr zehn Jahren wird regelmäßig im Sommer ein deutsch-polnisches Praktikum in Freiberg durchgeführt. … weiterlesen
Gruppe an einem Bergbau-See
Bereits zum vierten Mal richtete die Professur Bergbau-Tagebau der Technische Universität Bergakademie Freiberg vom 2. bis 6. Juli die Internationale Sommerschule für Meeresbergbau aus. … weiterlesen
Studenten-Gruppe vor dem Reichstag.
Vom 23. Juni bis 4. Juli waren 15 Studenten aus verschiedenen Ingenieurstudiengängen und zwei Betreuer des „German-Mongolian Institute for Resources and Technology“ (GMIT) im Rahmen einer Sommerschule zu Besuch in Deutschland. … weiterlesen
Inhalt abgleichen