Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau (Fakultät 3)

Herzlich Willkommen an der Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau!

Globale Umweltveränderungen, Klimawandel, Verknappung der natürlichen Ressourcen, umweltschonende Eingriffe in die Erde zur Versorgung der Wirtschaft mit notwendigen Ressourcen – das sind die Herausforderungen und Aufgaben, die im Mittelpunkt der Freiberger Geowissenschaften stehen. Gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern arbeiten wir an der Entwicklung modernster Technologien und Verfahren für einen verantwortungsvollen Umgang mit den endlichen Ressourcen unserer Erde. Wir stellen uns dabei auch den ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts! Auf diesen Gebieten lehren und forschen 27 Professoreninnen und Professoren. Aktuell sind 1.163 Studierende in 3 Bachelor-, 9 Master- sowie 2 Diplomstudiengängen an der Fakultät eingeschrieben (Stand: WS 2018/19).

Das System „Erde“ verstehen - das Freiberger Geo-Studium bietet

  • Spezielle Studiengänge, die es außer in Freiberg praktisch nirgends in Deutschland gibt. Hier werden in Klassenstärke Spezialisten für dringend benötigte Geo-Berufe ausgebildet.
  • als einzige Universität in Deutschland ein eigenes Forschungs- und Lehrbergwerk
  • Geowissenschaftliche Sammlungen, darunter die terra mineralia, eine Ausstellung von internationalem Rang
  • eine wissenschaftliche Tauchausbildung am Scientific Diving Center
  • vielfältige Praktika, Geländeexkursionen und Austauschprogramme während des Studiums im In- und Ausland

Vielfältige Studienmöglichkeiten und exzellente Studienbedingungen

Die Berufs- und Karrierewege in den Geowissenschaften sind vielseitig, und der Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs steigt. Vielfältige Studienmöglichkeiten an der TU Bergakademie Freiberg bieten die Chance, den individuell passenden Studiengang zu finden und ein Studium mit persönlicher Betreuung zu absolvieren. Unser Studiengangsportal gibt eine Übersicht zum Studienprofil an unserer Ressourcenuniversität.

Im Forschungs- und LehrbergwerkNeben einer fundierten theoretischen Grundlagenvermittlung umfasst das Studium zu einem großen Teil praktisches Arbeiten, sodass Studierende in zahlreichen Exkursionen und Praktika in universitären Einrichtungen und Industriebetrieben im In- und Ausland ihr Wissen für die spätere Berufstätigkeit anwenden können.

Spitzenuni im internationalen Ranking

Spitzenplatz im Uni-RankingBeim 2018 QS World University Rankings by Subject QS Quacquarelli Symonds in London erhielt die TU Bergakademie den vierten Platz für Bergbau und Geowissenschaften. zum Ranking

Geowissenschaften kennenlernen bei der Schükleruni 2020

Um mehr über das Studium der Geowissenschaften in Freiberg zu erfahren, empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Campustages sowie die Teilnahme an der Schüleruniversität in den Sommerferien. zur Schüleruni

2020 - Moderne umweltschonende Technologien, neues aus Wissenschaft und Forschung untertage erleben!

Landesausstellung 20204. Sächische Landesausstellung 2020

Vom 25. April bis 1. November 2020 ist die „Reiche Zeche“ Freiberg einer von sechs Schauplätzen der 4. Sächsischen Landesausstellung zur Industriekultur. In einer untertägigen Befahrung können Schüler nicht nur mehr über den historischen Bergbau erfahren, sondern auch auf einer neu konzipierten Forschungstour moderne Verfahren der Gewinnung der so wichtigen Ressourcen kennenlernen.

Für Schüler bis 18 Jahre ist die Befahrung zur Landesausstellung kostenfrei!

3
<< >>
  • Lehr- und Forschungsbergwerk
  • Markscheidewesen und Geodäsie
  • Markscheidewesen und Geodäsie

Aktuelles

Gruppenfoto
Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet die Graduierten- und Forschungsakademie der TU Bergakademie Freiberg am 31. Januar 85 junge Wissenschaftler/innen, die im Vorjahr ihre Promotion (82) oder Habilitation (3) erfolgreich beendet haben. … weiterlesen

Zwei Männer an einem Schwimmroboter in der CAVE
Der mit Sensoren ausgestattete Schwimmroboter der TU Freiberg soll dank künstlicher Intelligenz komplett autonom auf dem Wasser fahren und dabei kontinuierlich verschiedenste Umweltparameter messen. So lässt sich die Wasserqualität von Talsperren und Stauseen jederzeit in Echtzeit überprüfen. … weiterlesen

Der RT13 bei einer Prüfung
Durch die konstant guten Leistungen in den letzten zwei Jahren schafft es das Racetech Racing Team mit dem 4. Platz im weltweiten Ranking der Formula Student Electric unter die Top 5. Damit ist das studentische Rennteam nach der TU München Garching das zweitbeste Team Europas. … weiterlesen

Pedro Herrera Lormendez an seinem Schreibtisch
Pedro Herrera Lormendez ist Doktorand an der TU Freiberg und einer von 12 Nachwuchsforschern im internationalen Ausbildungsprojekt "Climate Advanced Forecasting of sub-sesonal Extremes" (C.A.F.E.). Dort beschäftigt er sich mit dem Wettergeschehen und den Veränderungen durch den Klimawandel. … weiterlesen

Inhalt abgleichen