Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau (Fakultät 3)

Auf der Erde leben

Geo-Forschung und Geo-Studium in Freiberg – das ist Wissenschaft und Ausbildung an einem international renommierten und weltweit vernetzten Standort. Die Universität verfügt als Einzige in Deutschland über ein eigenes Forschungs- und Lehrbergwerk sowie mit der terra mineralia und den Geowissenschaftlichen Sammlungen über Ausstellungen von Weltruf.

An der TU Bergakademie Freiberg nehmen die Geowissenschaften das gesamte System Erde in den Blick. Als einzige Universität in Deutschland bietet sie das volle Spektrum in den geowissenschaftlichen Fächern.

Die Naturwissenschaften Mineralogie, Geophysik und Geoökologie helfen, die Erde besser zu verstehen.

Ingenieurwissenschaftliche Fächer aus den Bereichen Geotechnik und Bergbau, Markscheidewesen und Petroleum Engineering stellen sicher, dass Lagerstätten aufgefunden, umweltverträglich erschlossen und verantwortungsvoll genutzt werden.

Geoingenieure und Geowissenschaftler mit dem entsprechenden Know-How unter einem Dach.

2
<<>>

Aktuelles

Zwei Studenten mit 3D-Brille
Die TU Bergakademie Freiberg arbeitet an einem neuen elektronischen Lehrbuch für Ingenieure mit. Es enthält Elemente der virtuellen und erweiterten Realität. … weiterlesen
Sportlergruppe mit einem Mann im Rollstuhl
Im letzten Jahr feierte der „Einfach?Mensch!Lauf.“ in Freiberg Premiere. Am 22. September erlebt der Lauf, bei dem das Miteinander und der Spaß im Vordergrund stehen, eine Neuauflage. Die TU Freiberg unterstützt die Veranstaltung in diesem Jahr unter anderem mit Sachpreisen für die Siegerehrungen. … weiterlesen
Mann im Porträt
Prominente Unterstützung von oberster politischer Ebene für die TU Bergakademie Freiberg. Sachsens Ministerpräsident, Michael Kretschmer, übernimmt die Schirmherrschaft für die Mine Closure 2018. … weiterlesen
Ein Manner hinter einem Scan-Gerät blickt auf ein Schloss in der Ferne
Die Mitarbeiter des Instituts für Markscheidewesen und Geodäsie der TU Bergakademie Freiberg haben Ende Juli die älteste Bohlenwand Thüringens im Schloss Burgk mit Laser-Scannern erfasst. Aus den gesammelten Daten erstellen die Experten ein umfassendes 3D-Modell des historischen Raumes. … weiterlesen
Inhalt abgleichen