ERP-Kompetenzzentrum Sächsischer Hochschulen

Willkommen auf den Websites des ERP-Kompetenzzentrums Sächsischer Hochschulen

EVS Logo

Für die 13 Hochschulen des sächsischen ERP-Verbundes stellt das KSH verschiedene IT-Services im Kontext des Ressourcenmanagements bereit. Dabei beschränken sich die Dienstleistungen des KSH nicht allein auf das klassische Enterprise Resource Planning (ERP), sondern berücksichtigen auch Komplementärsysteme.

Das KSH betreut die zentralen, gemeinsamen Aufgaben und Komponenten der ERP-Lösungen, insbesondere in den Bereichen

  •  Individualisierung (Customizing) 
  •  Entwicklung (inklusive Testmanagement), 
  •  Anwender-Unterstützung (Support) einschließlich Störungsbeseitigung, Fehlerbehebung und Veränderungssteuerung (Incident-, Problem- und Change-Management)
  •  sowie Aufgaben hinsichtlich Beratung, Schulung, Dokumentation & Pflege (Service).

Das ERP-Kompetenzzentrum Sächsischer Hochschulen (KSH) ist gemäß § 92 Absatz 1 i. V. m. Absatz 2 SächsHSFG als gemeinsame zentrale Einrichtung der beteiligten sächsischen Hochschulen eingerichtet und der TU Bergakademie Freiberg zugeordnet. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus vertritt den Freistaat Sachsen als beteiligten Partner. Das KSH wird durch eine Leitung mit gewählten Vertretern jeder Hochschulart sowie des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus besetzt und gesteuert. Zudem erfolgt die Befassung zu Angelegenheiten des KSH in der gemeinsamen Generalversammlung. In dieser ist jeder Kooperationspartner mit Stimmrecht vertreten.