Interdisziplinäres Ökologisches Zentrum

Die Technische Universität Bergakademie Freiberg trägt seit ihrer Gründung zu technischem und wissenschaftlichem Fortschritt bei. Bereits im 18. Jahrhundert wurde hier der Begriff der Nachhaltigkeit geprägt (Oberberghauptmann Hans-Carl von Carlowitz) und stets gab es einzelne Professuren und Arbeitsgruppen, die sich sehr konkret den zur jeweiligen Zeit bestehenden Herausforderungen an eine umweltverträgliche Technikentwicklung widmeten.

Im Interdisziplinären Ökologischen Zentrum (IÖZ) der TU Bergakademie Freiberg schließen sich naturwissenschaftlich-technischer sowie umweltwirtschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Kompetenzen zusammen – um Probleme aufzuzeigen und zu lösen, bzw. deren Bildung von vornherein zu vermeiden. Das Zentrum bündelt die Umweltkompetenz der Universität, um eine größere Bandbreite an Erfahrungen und Fachwissen zu erzielen.

Das IÖZ verbindet Bildung, Forschung und Wirtschaft

Konkret wird aktuell Forschung auf den Gebieten Ökologie, Geoökologie und Umweltgeochemie, Umweltmikrobiologie, Umwelt- und Ressourcenmanagement sowie Industriearchäologie betrieben. Lehr- und Sonderveranstaltungen sowie Fortbildung für interdisziplinäre umweltrelevante Studiengänge und Laien werden stetig angeboten. Im Verbund mit dem ‚Verein der PraxisPartner des IÖZ e.V.’ stehen Praktikumsplätze für Studierende bereit, und gemeinsame Projekte mit mittelständischen Betrieben der Region werden bearbeitet.


Aktuelles

Workshop
Das Angebot der Technischen Universität Bergakademie Freiberg für das Studium Generale im Sommersemester 2019 ist nun online verfügbar. Die gedruckten Hefte werden Ende März vorliegen. … weiterlesen
BioMatUse - Projektgruppe
Vertreter des Freiberger Instituts für Thermische Verfahrenstechnik, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik (ITUN) sind vom 1. bis 10. März zu Gast bei vietnamesischen Partnern. Es geht um Recyclingprodukte aus der Reis- und Zuckerrohrverarbeitung. … weiterlesen
Gruppe in der Atacama-Wüste
Ein neunköpfiges Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Köln und des Instituts für Geophysik und Geoinformatik der TU Bergakademie Freiberg ist von einer mehrwöchigen Messkampagne zurückgekehrt. … weiterlesen
Besucherin in Sonderausstellung
Die Sonderausstellung „Vielfalt zählt! – Eine Expedition durch die Biodiversität“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wird vom 18. September 2018 bis 27. Januar 2019 im Schloss Freudenstein in der terra mineralia gezeigt. … weiterlesen
Inhalt abgleichen