Fakultät 5

Wir entwerfen die Materialien von morgen

Innovative Materialien für neue Anwendungen zu entwickeln – dieser Herausforderung stellen sich Werkstoffwissenschaftler und Werkstofftechnologen weltweit. Ob Materialien für neue Speicherchips, superleichte Werkstoffe für Flugzeuge, hochfeste Stähle oder Legierungen mit Formgedächtniseffekt – die Produkte von Morgen hängen von ihren Visionen und Lösungen ab.

Die TU Bergakademie Freiberg bietet in der Ausbildung eine bundesweit einmalige Verbindung der Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie. In engem Kontakt mit der Industrie werden die angehenden Werkstoffingenieure zu Experten für Metalle, keramische Werkstoffe, Elektronik- und Sensormaterialien sowie Verbundwerkstoffe ausgebildet. Ob in der Forschung oder in der Industrie – Freiberger Absolventen sind weltweit gefragt.

Nutzen Sie die Werkstoffkompetenz der TU Bergakademie Freiberg und bauen Sie mit an den Materialien der Zukunft. Informieren Sie sich über die Forschungsschwerpunkte an der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie.

Hervorragende Ergebnisse beim CHE-Ranking im Bereich "Werkstofftechnik/Materialwissenschaft" 2016

Im Rahmen des deutschlandweiten CHE-Rankings 2016, bei welchem neben den Ergebnissen einer Datenerhebung auch die Meinungen von Studierenden einfließen, konnten die von der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie angebotenen Studiengänge hervorragende Ergebnisse erzielen.

In der Rubrik "Studium und Lehre", deren Kriterien (z.B. Lehrangebot, Betreuung durch Lehrende, Studierbarkeit, Studiensituation gesamt) vorrangig von den Studierenden eingeschätzt wurden, gehören unsere Studiengänge zur Spitzengruppe. Ebenso konnte ein Spitzenplatz in der Rubrik "Arbeitsmarkt- und Berufsbezug" erreicht werden.

Nähere Informationen, auch zu den Platzierungen in den einzelnen Kategorien, finden Sie unter http://ranking.zeit.de/che2016/de/ .

Aktuelles

Jetzt auch online: Die neue Ausgabe des Unijournals der TU Bergakademie Freiberg ist erschienen! … weiterlesen
Studierende im Audimax der TU Bergakademie Freiberg
Am 7. Mai wurde das aktuelle Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlicht. Für die TU Bergakademie Freiberg gab es bei dem Ranking vor allem in den Bereich Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik sowie in der Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie gute Bewertungen. … weiterlesen
Ein Mann bei der Vorbereitung einer Sprengung unter Tage
Vom 24. bis 26. April tauschten sich internationale Wissenschaftler/innen in Freiberg über neueste Entwicklungen im Bereich der Hochdruckforschung aus. Ein Highlight des dreitägigen Workshops war unter anderem der Besuch des einzigartigen Schockwellenlabors der TU Bergakademie Freiberg unter Tage. … weiterlesen
Internationale Besetzung des Masterstudienganges TAIREM
Der neue Masterstudiengang "Technology and Application of Inorganic Engineering Materials" (TAIEM) hat international Interesse geweckt. So haben sich Im letzten Jahr zwölf Studierende aus Indien, Bangladesch, Nigeria, Ghana, Polen, Ukraine, Kasachstan, Ägypten und Pakistan eingeschrieben. … weiterlesen
Inhalt abgleichen