Fakultät 5

Wir entwerfen die Materialien von morgen

Innovative Materialien für neue Anwendungen zu entwickeln – dieser Herausforderung stellen sich Werkstoffwissenschaftler und Werkstofftechnologen weltweit. Ob Materialien für neue Speicherchips, superleichte Werkstoffe für Flugzeuge, hochfeste Stähle oder Legierungen mit Formgedächtniseffekt – die Produkte von Morgen hängen von ihren Visionen und Lösungen ab.

Die TU Bergakademie Freiberg bietet in der Ausbildung eine bundesweit einmalige Verbindung der Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie. In engem Kontakt mit der Industrie werden die angehenden Werkstoffingenieure zu Experten für Metalle, keramische Werkstoffe, Elektronik- und Sensormaterialien sowie Verbundwerkstoffe ausgebildet. Ob in der Forschung oder in der Industrie – Freiberger Absolventen sind weltweit gefragt.

Nutzen Sie die Werkstoffkompetenz der TU Bergakademie Freiberg und bauen Sie mit an den Materialien der Zukunft. Informieren Sie sich über die Forschungsschwerpunkte an der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie.

Hervorragende Ergebnisse beim CHE-Ranking im Bereich "Werkstofftechnik/Materialwissenschaft" 2016

Im Rahmen des deutschlandweiten CHE-Rankings 2016, bei welchem neben den Ergebnissen einer Datenerhebung auch die Meinungen von Studierenden einfließen, konnten die von der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie angebotenen Studiengänge hervorragende Ergebnisse erzielen.

In der Rubrik "Studium und Lehre", deren Kriterien (z.B. Lehrangebot, Betreuung durch Lehrende, Studierbarkeit, Studiensituation gesamt) vorrangig von den Studierenden eingeschätzt wurden, gehören unsere Studiengänge zur Spitzengruppe. Ebenso konnte ein Spitzenplatz in der Rubrik "Arbeitsmarkt- und Berufsbezug" erreicht werden.

Nähere Informationen, auch zu den Platzierungen in den einzelnen Kategorien, finden Sie unter http://ranking.zeit.de/che2016/de/ .

Aktuelles

Blick auf den Fahrer in einem Elektro-Rennwagen
Vom 21. bis 23. Juni findet auf dem Betriebsgelände des Freitaler Edelstahlwerks ein gemeinschaftlicher Trainingsevent von zirka 15 studentischen Teams der Serie Formula Student statt. Auch das Racetech Racing Team der TU Bergakademie Freiberg ist mit seinen Elektro-Rennwagen dabei. … weiterlesen
Menschengruppe auf Treppe.
Bei einem Forschertag am Institut für Werkstofftechnik wurden die Gewinner des diesjährigen Schülerwettbewerbs des Sonderforschungsbereichs „TRIP-Matrix-Composite“ ausgezeichnet. Unter dem Motto „Wer einknickt, verliert“ entwickelten Schüler ihren eigenen Verbundwerkstoff. … weiterlesen
Veranstaltungsposter Internatioanler Tag
Das Internationale Universitätszentrum (IUZ) der TU Bergakademie Freiberg veranstaltet am 20. Juni wieder seinen Internationalen Tag. Zwischen 11 und 14 Uhr können sich Besucher auf dem Platz zwischen Mensa und Unibibliothek über die vielfältigen Angebote des IUZ informieren und beraten lassen. … weiterlesen
Stahl-Skulptur der Künstlerin Stefanie Welk
Zwei Forschungsprojekte der TU Bergakademie Freiberg haben sich untern den Top Ten beim diesjährigen Stahl-Innovationspreis platzieren können. Dieser wurde am 13. Juni in Anwesenheit von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beim „Berliner Stahldialog“ verliehen. … weiterlesen
Inhalt abgleichen