Fakultät 5

Wir entwerfen die Materialien von morgen

Innovative Materialien für neue Anwendungen zu entwickeln – dieser Herausforderung stellen sich Werkstoffwissenschaftler und Werkstofftechnologen weltweit. Ob Materialien für neue Speicherchips, superleichte Werkstoffe für Flugzeuge, hochfeste Stähle oder Legierungen mit Formgedächtniseffekt – die Produkte von Morgen hängen von ihren Visionen und Lösungen ab.

Die TU Bergakademie Freiberg bietet in der Ausbildung eine bundesweit einmalige Verbindung der Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie. In engem Kontakt mit der Industrie werden die angehenden Werkstoffingenieure zu Experten für Metalle, keramische Werkstoffe, Elektronik- und Sensormaterialien sowie Verbundwerkstoffe ausgebildet. Ob in der Forschung oder in der Industrie – Freiberger Absolventen sind weltweit gefragt.

Nutzen Sie die Werkstoffkompetenz der TU Bergakademie Freiberg und bauen Sie mit an den Materialien der Zukunft. Informieren Sie sich über die Forschungsschwerpunkte an der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie.

Hervorragende Ergebnisse beim CHE-Ranking im Bereich "Werkstofftechnik/Materialwissenschaft" 2016

Im Rahmen des deutschlandweiten CHE-Rankings 2016, bei welchem neben den Ergebnissen einer Datenerhebung auch die Meinungen von Studierenden einfließen, konnten die von der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie angebotenen Studiengänge hervorragende Ergebnisse erzielen.

In der Rubrik "Studium und Lehre", deren Kriterien (z.B. Lehrangebot, Betreuung durch Lehrende, Studierbarkeit, Studiensituation gesamt) vorrangig von den Studierenden eingeschätzt wurden, gehören unsere Studiengänge zur Spitzengruppe. Ebenso konnte ein Spitzenplatz in der Rubrik "Arbeitsmarkt- und Berufsbezug" erreicht werden.

Nähere Informationen, auch zu den Platzierungen in den einzelnen Kategorien, finden Sie unter http://ranking.zeit.de/che2016/de/ .

Aktuelles

Baum mit Weihnachtskugel der TU Bergakademie Freiberg.
Nur noch knapp drei Wochen bis Weihnachten. Damit die Zeit bis dahin nicht langweilig wird, haben Schüler/innen, Studierende, Mitarbeiter und interessierte Freiberger die Möglichkeit, in spannenden Weihnachtsveranstaltungen vom 4. bis 19. Dezember die Forschungsthemen der TU Freiberg zu entdecken. … weiterlesen
St. Barbara-Medaille
Am 29. November verlieh der Verein der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg (VFF) die Ehrenmitgliedschaft an Dr. Middelschulte, das Ehrenarschleder an Prof. Albrecht, die St. Barbara-Medaillen an das Stifterpaar Engel und die Bernhard-von Cotta-Preise an Studierende. … weiterlesen
Prozess der Biomineralisation. Foto: Prof. Dr. Hermann Ehrlich
Von der Natur lernen: Diesem Thema widmet sich der Forschungsbereich „Biomineralisation, Biomimetik und bioinspirierte Materialwissenschaften“ an der TU Freiberg. Einblicke in die aktuelle Forschung gibt nun eine kürzlich im Springer-Verlag erschienene Publikation von Prof. Dr. Hermann Ehrlich. … weiterlesen
Gruppenbild Prof. Rafaja, Prof. Schulz., Prof. Wolf und der Rektor.
Der zukünftige Institutsdirektor des FILK Forschungsinstituts für Leder und Kunststoffbahnen in Freiberg, Dr. Haiko Schulz, übernimmt die Honorarprofessur für Polymerwerkstoffe an der TU Freiberg. Die Bestellungsurkunde erhielt er am 21. November von Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht. … weiterlesen
Inhalt abgleichen