Vernetztes Universitätsprofil

Moderne Technologien benötigen Rohstoffe, Energie, Werkstoffe und Materialien. Zukunftsweisende Entwicklungen erfordern innovative Ideen und Pioniergeist! Wie können wir einen verantwortungsvollen Umgang mit den endlichen Ressourcen dieser Erde erreichen? Und wie können die neuen Lösungsansätze mit innovativen, nachhaltigen und umweltverträglichen Methoden ökonomisch sinnvoll umgesetzt werden? Diese drängenden Zukunftsfragen prägen das Profil der TU Bergakademie Freiberg in Forschung und Lehre.

Innovation und Forschungsstärke

Forschung, Foto: Crospin MokryÜberdurchschnittliche Drittmitteleinnahmen und eine hervorragende Infrastruktur mit großtechnischen wissenschaftlichen Einrichtungen sind Ausdruck der Forschungsstärke der TU Bergakademie Freiberg. weiter

Vernetztes Universitätsprofil

Forschung, Foto: Detlev MüllerGemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern realisieren wir ganzheitliche Forschungsansätze mit Praxisrelevanz und entwickeln moderne Technologien und Verfahren für einen verantwortungsvollen Umgang mit den endlichen Ressourcen. weiter

Gemeinsam gestalten wir die Welt von morgen

Campus Uni

Praxisnahe Lehre, ein gutes Betreuungsverhältnis in kleinen Gruppen, die frühzeitige Einbindung der Studierenden in die Forschung, digital unterstützte Präsenzlehre und deutschlandweit einzigartige Studiengänge sprechen für ein Studium in Freiberg. weiter

International

International, Foto: Crispin MockryMit ihrem einzigartigen Ressourcenprofil ist die Universität national und weltweit vernetzt. Ihr Internationalität spiegelt sich auch in den internationalen Studiengängen und der Auslandsmobilität der Studierenden wider. weiter

Weltoffen und Vielfältig

International, Foto: Crispin MokryDie Technische Universität Bergakademie Freiberg ist ein weltoffener Ort. Meinungsvielfalt, internationale Vernetzung und internationaler Austausch sind seit jeher Grundlagen von Wissenschaft und Forschung, Studium und Lehre. weiter

250+ Jahre Geschichte

Geschichte, Foto Detelv Müller

Gegründet wurde die TU Bergakademie Freiberg 1765. Bedeutende Gelehrte wie A.G. Werner, A.W.  Lampadius und Clemens Winkler lehrten und forschten hier.Die chemischen Elemente Indium und Germanium wurden heir entdeckt. Die Universität ist damals wie heute ihrer Tradition verpflichtet, innovative Lösungen auf die drängenden Fragen der Zeit zu entwickeln. weiter