Forschungs- und Lehrbergwerk

Ein Bergwerk zwischen Tradition und Zukunft

Herzlich willkommen auf unserer Website. Schön, dass Sie da sind!

Förderturm "Reiche Zeche"Die Bergakademie Freiberg wurde 1765 auch unter dem Aspekt gegründet die Erkundung, Gewinnung und Aufbereitung von Rohstoffen wissenschaftlich fundiert zu untersuchen und damit die Produktivität und Wirtschaftlichkeit des Bergbaues zu verbessern. Gleichzeitig galt es Fachkräfte auf diesen Gebieten auszubilden, die diese neuen Erkenntnisse im Bergbau anwenden.

Was ist für Lehre und Forschung besser geeignet, wenn nicht ein Bergwerk selbst?

Über viele Jahrzehnte hinweg wurde das Wissen der Bergakademie u. a. direkt im sächsischen Bergbau angewendet. Unmittelbar mit der Stilllegung des Freiberger Bergbaues im Jahre 1913 forcierte die Bergakademie ihre Anstrengungen zur Übernahme von Teilen der Himmelfahrt Fundgrube für Lehre und Forschung.

Standortvorteil der Bergakademie

GrubenlokDer Standortvorteil der Bergakademie gründete sich u.a. an die Existenz eines Bergwerkes, das für praxisnahe Ausbildung der Studenten und die Forschung genutzt wird.

Aus Traditionen lernen, um für die Zukunft gerüstet zu sein - das ist unser Motto. Das Ziel der Leitung und des Personals des Lehrbergwerkes besteht darin den Grubenbetrieb effizienter in die Lehre zu integrieren und den Instituten neue Nutzungsmöglichkeiten anzubieten. Absolventen mit kontinuierlichem Praktikumsbetrieb im Lehrbergwerk wissen diese Erfahrungen zu schätzen.

Aktuelles

Zwei Studierende am Forschertisch unter Tage
Als einer von sechs Schauplätzen der 4. Sächsischen Landesausstellung öffnet das Forschungs- und Lehrbergwerk "Reiche Zeche" / Silberbergwerk Freiberg. Dort können Besucher/innen vom 11.07.-31.12.2020 den Studien- und Wissenschaftsstandort Freiberg in einer ganz besonderen Umgebung kennenlernen. … weiterlesen

Visualisierung der Ausstellung Salz des Lebens
Über die Erde, durch Deutschland und in die eigene Lebenswelt: Die Reise durch die Welt der Rohstoffe ist vielschichtig. Die Exponate und interaktiven Elemente der Ausstellung vermitteln Wissen, regen zum Nachdenken und Mitmachen an. … weiterlesen

Der Prototyp des druckgesteuerten Notfall-Beatmungsgerätes
Forscher der TU Freiberg haben ein druckgesteuertes Notfall-Beatmungsgerät entwickelt. Der Prototyp befindet sich derzeit im Test. Das mit einfachsten Werkzeugen zu bauende und leicht zu wartende Gerät könnte vor allem in Entwicklungsländern zur Beatmung von Notfall-Patienten zum Einsatz kommen. … weiterlesen

Coronavirus
Die TU Freiberg beantwortet für Ihre Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter/innen die aktuell wichtigsten Fragen rund um das Coronavirus und seine Auswirkungen auf den Universitätsbetrieb. … weiterlesen

Inhalt abgleichen