Studium und Praktikum in Europa und weltweit

Wer ins Ausland geht, kann viel gewinnen: neue Freunde und Kontakte, bessere Sprachkenntnisse, eine andere Perspektive auf das eigene Studienfach, spannende interkulturelle Erfahrungen, einen Pluspunkt im Lebenslauf… . Mit der Planung und Vorbereitung sollten Sie rechtzeitig beginnen.

In der Coronapandemie gehen viele Austauschprogramme weiter! Um sich zu informieren, können Sie uns auf mehreren Wegen erreichen.

Wir beraten und unterstützen Sie gern. Das sind unsere Sprechzeiten:

  • Telefon: Mittwoch 10-11 und 13-14 Uhr; 03731 392580
  • Online: Donnerstag 10-11 und 13-14 Uhr; Link zum Web-Konferenz-Raum (Jitsimeet) --- Am 1.4. und am 8.4. fällt die Chat-Sprechstunde aus.
  • Oder Sie schreiben eine E-Mail an: outgoingsatiuz [dot] tu-freiberg [dot] de

Unsere Webinare im Wintersemester 2020/21

Die Webinare finden in der Regel über Big Blue Button statt. Fragen können Sie sofort per Mikro stellen oder im Textchat eingeben. Wir freuen uns auf Sie.

Zu welchem Thema wünschen Sie sich ein Webinar? Haben Sie Anregungen, Kritik oder auch Lob für uns? Kontakt: outgoingsatiuz [dot] tu-freiberg [dot] de


Auslandsstudium mit Erasmus: Noch bis 28.2. bewerben!

  • Freitag, 12.02., 13 Uhr
  • Wenn Sie im Studienjahr 2021/22 teilweise oder ganz im europäischen Ausland studieren wollen, können Sie sich noch bis Ende Februar für das Erasmus-Programm bewerben. Je nach Gastland können Sie ein Teilstipendium von bis zu 450 Euro pro Monat erhalten, zudem zahlen Sie keine Studiengebühren. Auch Großbritannien ist noch ein Partnerland im nächsten Studienjahr. In diesem Webinar können Sie Ihre Fragen rund um die Bewerbung loswerden. Außerdem geht es um aktuelle Anpassungen im Erasmus-Programm angesichts der Coronapandemie, zum Beispiel die Möglichkeit, ein Studium online zu beginnen oder vollständig virtuell durchzuführen. Für diejenigen, die aufgrund der Pandemie nicht im Ausland studieren können, kommt vielleicht ein Erasmus gefördertes Praktikum nach Abschluss (Graduiertenpraktikum) infrage. Auch dazu beraten wir gern.
  • Das Webinar ist gedacht als offene Frage- und Antwortrunde, bitte bringen Sie Ihre Fragen mit. 
  • Link zum Web-Konferenzraum

Erfahrungsberichte aus dem Ausland

  • Freitag, 22.01.2021, 13 Uhr
  • Trotz der Pandemie gehen die Austauschprogramme zwischen den Hochschulen in Europa weiter. Gegenwärtig sind auch Studierende der TU Bergakademie an anderen europäischen Universitäten zu Gast. Wie es ihnen dort geht, berichten in diesem Webinar Erasmus-Studierende in Lappeenranta (Finnland), Trondheim (Norwegen), Huelva (Spanien) und Krakau (Polen). Sie beantworten auch gern Ihre Fragen.
  • Link zum Web-Konferenzraum: https://selfservice.zih.tu-dresden.de/link.php?m=63941&p=ff355e48

Auslands-BAföG

  • Freitag, 15.01.2021, 13 Uhr
  • Wer ins Ausland geht, kann eine Unterstützung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragen. Aktuell können Studierende sogar gefördert werden, wenn sie aufgrund der Pandemie nicht an ihre Gasthochschule reisen können, sondern online studieren. Die Abteilungsleiterin Ausbildungsförderung des Studentenwerks Freiberg, Isolde Geißler, klärt auf über die Voraussetzungen für Auslands-BAföG, die Mindestförderdauer sowie die genauen Leistungen.
  • Link zum Web-Konferenzraum

Q&A-Session zu Erasmus im Studienjahr 2020/21

  • Mittwoch, 16.12.2020, 10 Uhr (Deutsch) und 13 Uhr (Englisch)
  • Sie wollen mal raus aus dem Studienalltag? Ein anderes Land und neue Leute kennenlernen? Ihre Sprachkenntnisse verbessern oder wissen, wie es sich woanders studiert? Dann gehen Sie als Erasmus-Student/in für ein oder zwei Gastsemester an eine der europäischen Partnerhochschulen der TU Bergakademie. Mehr als 200 Austauschplätze an über 70 Unis in 23 Ländern stehen zur Verfügung. Für das Studienjahr 2021/22 (also Winter- und Sommersemester) können Sie sich von jetzt an bis zum 28. Februar 2021 bei uns bewerben. Der Bewerbungsprozess ist einfach und erfolgt über unser Online-Portal Mobility Online. Hier erklären wir Ihnen, wie es funktioniert. In unserer offenen Q&A-Session können Sie Ihre Fragen zu Erasmus stellen.
  • Link zum Web-Konferenzraum

Auslands-Praktikum mit Erasmus

  • Dienstag, 8.12.2020, 13 Uhr
  • Studierende und Graduierte kurz nach Abschluss können mithilfe von Erasmus ein finanziell gefördertes Praktikum innerhalb Europas machen. Dieses muss mindestens zwei Monate dauern und kann auch einen Forschungsaufenthalt oder das Anfertigen der Abschlussarbeit beinhalten. Wenn das Praktikum an einer Hochschule stattfindet, bewerben Sie sich beim IUZ. Im Falle eines Unternehmenspraktikums ist das Leonardo-Büro Sachsen an der TU Dresden zuständig. Ein Vertreter informiert ausführlich zum Thema.
  • Link zum Web-Konferenzraum

Studium in Kanada – Die Vancouver Island University

  • Freitag, 20.11.2020, 13 Uhr
  • Die TU Bergakademie und die Vancouver Island University (VIU), Kanada, haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet mit dem Ziel, in Studium, Lehre und Forschung zu kooperieren. Für TU-Studierende, die ein Auslandssemester an der VIU verbringen wollen, bedeutet dies, dass sie weniger Studiengebühren zahlen. Bei der Vorbereitung werden sie unterstützt durch das deutsche Büro der VIU in Darmstadt. Dessen Vertreterin, Ina Wagenblatt, informiert über die Studienmöglichkeiten, den Bewerbungsprozess und die benötigten Dokumente, länderspezifische Visabestimmungen, Unterkünfte, Stipendien sowie die Bestimmungen zur Auslandskrankenversicherung. 
    Sollten im Anschluss noch Fragen offen geblieben sein, senden Sie eine E-Mail an iwagenblattatiso-mail [dot] org. Materialien und die Präsentation können zugeschickt werden.
  • Link zum Web-Konferenzraum (Zoom)
Wenn Sie am Webinar teilnehmen möchten, beachten Sie bitte die Hinweise zum Datenschutz:

Studium und Praktikum im Ausland

  • Mittwoch, 4.11.2020, 13 Uhr
  • Wollen Sie ein Jahr, ein Semester oder auch kürzer ins Ausland gehen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie das anpacken können und welche Möglichkeiten Sie haben. Das Webinar informiert über Studium und Praktikum im Ausland, die europäischen und weltweiten Partnerhochschulen der TU Bergakademie und Stipendienprogramme.
  • Link zum Web-Konferenzraum
  • Link zur Präsentation

Auslandssemester selbst organisiert

Es ist gar nicht so kompliziert, sich einen Studienplatz und alles was dazu gehört an einer ausländischen Universität Ihrer Wahl selbst zu organisieren. Bei entsprechender Eigeninitiative und Ausdauer ist dies normalerweise kein Problem. Man muss ab und an mit Zulassungsbeschränkungen oder anderweitigen Einschränkungen rechnen. Und mit Studiengebühren!


Ziele für Ihren Auslandsaufenthalt & Nützliche Adressen

Organisationen und Vertretungen, die auf bestimmte Länder spezialisiert sind, unterstützen Sie bei der Planung Ihres Auslandsaufenthalts.

Großbritannien

Australien und Neuseeland

Anbieter für diverse Länder


Länder-Informationen

... über Bildungssystem und Länderspezifika und Visa-Bestimmungen kann man z.B. durch die Studienführer des DAAD erhalten (diese gibt's im IUZ oder auch unter www.daad.de). Sie werden sicher in großem Maße das Internet als Quelle für alle notwendigen Informationen und ggf. sogar für das Bewerbungsverfahren an den ausländischen Universitäten nutzen. 

Informieren Sie sich auch bei den Konsulaten und Kulturvertretungen.

Ihr Ansprechpartner an den Universitäten im Ausland ist das jeweilige International Office.

Die Broschüre "Umzug ins EU Ausland: Verträge kündigen oder behalten?" ist auch für Studierende interessant, die einen längeren Auslandsaufenthalt planen.

Finanzierung

Neben Auslands-Bafög gibt es unter Umständen die Möglichkeit, ein Stipendium einer internationalen Organisation zu beantragen. Dies muss oft sehr langfristig geplant werden! In der Regel wird diese Organisation der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) sein. Hier gibt es z.B. Jahresstipendien für Studierende, Graduierte und Promovenden aller Fächer, aber auch Stipendien zur Anfertigung der Abschlussarbeit im Ausland oder Sommersprachkursstipendien. Genauere Beschreibungen erhalten Sie unter www.daad.de.

Im IUZ ist auch die DAAD-Broschüre "Fördermöglichkeiten für Deutsche" erhältlich. Um ein Stipendium beantragen zu können, muss man mindestens im 3. Fachsemester sein. Das International Education Centre (IEC Online) vergibt ebenfalls Stipendien.

Speziell zum Studium in den USA vergibt die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission Stipendien.

Banner: TU Bergakademie Freiberg/IUZ