Studium und Praktikum in Europa und weltweit

Wer ins Ausland geht, kann viel gewinnen: neue Freunde und Kontakte, bessere Sprachkenntnisse, eine andere Perspektive auf das eigene Studienfach, spannende interkulturelle Erfahrungen, einen Pluspunkt im Lebenslauf… . Mit der Planung und Vorbereitung sollten Sie rechtzeitig beginnen.

In der Coronapandemie gehen viele Austauschprogramme weiter! Um sich zu informieren, können Sie uns auf mehreren Wegen erreichen.

Wir beraten und unterstützen Sie gern. Das sind unsere Sprechzeiten:


Unsere Webinare im Wintersemester 2021/22

Die Webinare finden über Big Blue Button statt. Fragen können Sie per Mikro stellen oder im Textchat eingeben. Wir freuen uns auf Sie. Bitte informieren Sie sich auf dieser Webseite regelmäßig über weitere neue Webinare, die wir für Sie planen.

Die Präsentationen finden Sie auch auf OPAL unter Internationales Universitätszentrum/ Wege ins Ausland.

Zu welchem Thema wünschen Sie sich ein Webinar? Haben Sie Anregungen, Kritik oder auch Lob für uns? Kontakt: outgoingsatiuz [dot] tu-freiberg [dot] de


Wege ins Ausland: Austauschprogramme der TU BAF

  • Dienstag, 26.10., Donnerstag, 25.11., Dienstag, 14.12., Dienstag, 18.01., jeweils 13:00 Uhr
  • Webinarsprache: Deutsch
  • Wollen Sie ein Jahr, ein Semester oder auch kürzer ins Ausland gehen? Wir erklären Ihnen, wie Sie das anpacken können und welche Möglichkeiten Sie haben. Das Webinar informiert über Studium und Praktikum im Ausland, die europäischen und weltweiten Partnerhochschulen der TU Bergakademie sowie Stipendienprogramme.
  • Link zum Web-Konferenzraum

Wege ins Ausland: ERASMUS-Studium und Praktikum an Hochschulen

  • NEUER TERMIN: Donnerstag, 02.12., 13:00 Uhr
  • Webinarsprache: Deutsch
  • Seit mittlerweile fast 35 Jahren können Studierende über das Erasmus-Programm ins Ausland gehen. Da Erasmus auch bei Freiberger Studierenden das beliebteste Austauschprogramm ist, informieren wir darüber in einer gesonderten Infoveranstaltung. Wir erklären, aus welchen Partnern Sie wählen können, welche Formalitäten notwendig sind und wieviel finanzielle Unterstützung Sie erhalten können.
  • Link zum Web-Konferenzraum

Erasmus Internships Abroad in Companies

  • Montag, 13.12., 13:00 Uhr
  • Webinarsprache: Englisch
  • Students and graduates can do a financially supported internship within Europe with the help of the European education programme Erasmus. A regular internship lasts at least two months and can also include a research stay or the writing of a thesis. How you can organise an internship in a company is explained by Claudia Schönherr from the Leonardo Office Saxony at the TU Dresden.
  • Link zum Web-Konferenzraum

Vancouver Island University: Presentation of our Canadian partner university

  • Donnerstag, 09.12., 13:00 Uhr
  • Webinarsprache: Englisch
  • TU Bergakademie and Vancouver Island University (VIU), Canada, have signed a Memorandum of Understanding with the aim of cooperating in study, teaching and research. For TU students who want to spend a semester abroad at VIU, this means that they pay less tuition fees. They are supported in their preparation by VIU′s German office in Darmstadt. Its representative, Ina Wagenblatt, provides information about the study opportunities, the application process and the required documents, country-specific visa regulations, accommodation, scholarships and the regulations for international health insurance.
  • Link zum Web-Konferenzraum

Auslandssemester selbst organisiert

Es ist gar nicht so kompliziert, sich einen Studienplatz und alles was dazu gehört an einer ausländischen Universität Ihrer Wahl selbst zu organisieren. Bei entsprechender Eigeninitiative und Ausdauer ist dies normalerweise kein Problem. Man muss ab und an mit Zulassungsbeschränkungen oder anderweitigen Einschränkungen rechnen. Und mit Studiengebühren!


Ziele für Ihren Auslandsaufenthalt & Nützliche Adressen

Organisationen und Vertretungen, die auf bestimmte Länder spezialisiert sind, unterstützen Sie bei der Planung Ihres Auslandsaufenthalts.

Großbritannien

Australien und Neuseeland

Anbieter für diverse Länder


Länder-Informationen

... über Bildungssystem und Länderspezifika und Visa-Bestimmungen kann man z.B. durch die Studienführer des DAAD erhalten (diese gibt's im IUZ oder auch unter www.daad.de). Sie werden sicher in großem Maße das Internet als Quelle für alle notwendigen Informationen und ggf. sogar für das Bewerbungsverfahren an den ausländischen Universitäten nutzen. 

Informieren Sie sich auch bei den Konsulaten und Kulturvertretungen.

Ihr Ansprechpartner an den Universitäten im Ausland ist das jeweilige International Office.

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz hat die Broschüre "Studieren und Leben in Frankreich" herausgegeben.

Die Broschüre "Umzug ins EU Ausland: Verträge kündigen oder behalten?" ist auch für Studierende interessant, die einen längeren Auslandsaufenthalt planen.

Finanzierung

Neben Auslands-Bafög gibt es unter Umständen die Möglichkeit, ein Stipendium einer internationalen Organisation zu beantragen. Dies muss oft sehr langfristig geplant werden! In der Regel wird diese Organisation der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) sein. Hier gibt es z.B. Jahresstipendien für Studierende, Graduierte und Promovenden aller Fächer, aber auch Stipendien zur Anfertigung der Abschlussarbeit im Ausland oder Sommersprachkursstipendien. Genauere Beschreibungen erhalten Sie beim DAAD.

Im IUZ ist auch die DAAD-Broschüre "Fördermöglichkeiten für Deutsche" erhältlich. Um ein Stipendium beantragen zu können, muss man mindestens im 3. Fachsemester sein. Das International Education Centre (IEC Online) vergibt ebenfalls Stipendien.

Speziell zum Studium in den USA vergibt die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission Stipendien.

Banner: TU Bergakademie Freiberg/IUZ