Direkt zum Inhalt

Wirtschaftswissenschaften (Aufbaustudium)

Studienkonzept

Gegenstand der Betriebswirtschaftslehre ist die effiziente Gestaltung von Prozessen in Organisationen, wie z. B. in privaten Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung. Diese Aufgaben werden zukünftig verstärkt von leitenden Ingenieuren, Mathematikern und Naturwissenschaftlern mit betriebswirtschaftlichen Zusatzqualifikationen wahrgenommen. Auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen und bei innovativen Unternehmensgründungen ist betriebswirtschaftliches Know-how unabdingbar geworden.

Eine Besonderheit des Aufbaustudiums ist, dass dieses auch berufsbegleitend innerhalb von 7 Semestern absolviert werden kann (www.aufbaustudium-wirtschaftsingenieur.de). Die Seminare werden dann in Frankfurt am Main abgehalten. Ein Wechsel zwischen Präsenz- und berufsbegleitendem Studium und umgekehrt ist möglich. Deshalb bietet das Aufbaustudium Wirtschaftswissenschaften eine ausgezeichnete Alternative zum Erwerb von soliden Kenntnissen auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften, auf universitärem Niveau und mit dem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur, mit der Möglichkeit zur berufsbegleitenden Ausgestaltung in Frankfurt a. M.

 

Studienrichtungen

In dieser Studienrichtung werden Kenntnissen über die Abläufe und ökonomischen Zusammenhänge sowie Managementfähigkeiten in Bauunternehmen und Bauprojekten unter Berücksichtigung der finanziellen und rechtlichen Restriktionen vermittelt.

In dieser Studienrichtung werden Kenntnissen über die auf Finanzmärkten agierenden Institutionen (Kapitalanbieter und -nachfrager), der Regulierung von Finanzintermediären und das finanzielle Risikomanagement vermittelt.

In dieser Studienrichtung werden Managementansätze entlang der Wertschöpfungs- und Lieferkette sowie Methoden im Rahmen der Optimierung der Produktions- und Lieferplanung vermittelt.

In dieser Studienrichtung beschäftigen Sie sich vertiefend mit theoretischen Ansätzen, Strategien und Instrumenten des Marketings in unterschiedlichen Märkten und erlangen anwendungsbereite Kenntnisse über die systematische Planung, Durchführung und Auswertung von Marktforschungsstudien. Darüber hinaus werden grundlegende Aspekte des Konsumentenverhaltens und des Managements von Marken vermittelt.

In dieser Studienrichtung werden Kenntnisse zur Entscheidungsunterstützung durch IT-Systeme vermittelt.

In dieser Studienrichtung werden Kenntnisse der Menschen- und Unternehmensführung in Industriebetrieben, speziell in der Energie- und Ressourcenwirtschaft vermittelt.

In dieser Studienrichtung werden Inhalte zum Lebenszyklus von Projekten mit Fokus auf Forschung und Entwicklung gelehrt. Neben Projektmanagementmethoden wird auf Rekrutierung, Marktforschung, gewerblichen Rechtsschutz und Wettbewerbspolitik eingegangen.

In dieser Studienrichtung werden Kenntnisse des operativen und strategischen Controllings, der Rechnungslegung sowie der Analyse von Jahresabschlüssen vermittelt.

Fakultät
Fakultät 6 - Wirtschaftswissenschaften
Abschluss
Diplom (Dipl.-Wirt.-Ing./Dipl.-Wirt.-Math./Dipl.-Wirt.-Nat.)
Regelstudienzeit
4 Semester
Teilzeit möglich
Nein
Studienbeginn
Wintersemester
Sommersemester
Zulassungsvoraussetzung

abgeschlossenes Ingenieur- oder mathematisch-naturwissenschaftliches Studium; mind. 1 Jahr Berufserfahrung

Studiengangsprache
Deutsch
Fachberatung
Prof. Dr. Michael Höck
Schlossplatzquartier, Zimmer 3.101
Schlossplatz 1
Michael.Hoeck [at] bwl.tu-freiberg.de
Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Prüferstr. 2, 3. OG, Raum 3.405
studienberatung [at] tu-freiberg.de
Fachschaftsrat
Fachschaftsrat Fakultät 6
Schlossplatzquartier
Schlossplatz 1, EG 202
fsr6 [at] stura.tu-freiberg.de
Berufsfelder

Leitungsfunktionen: z. B. in großen und mittelständischen Unternehmen

Führungspositionen: in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, aber auch in anderen Organisationen, wie insbesondere dem öffentlichen Dienst, Kammern und Verbänden

Freiberufliche Tätigkeiten: z. B. als Unternehmer:in, in der Steuerberatung oder Wirtschaftsprüfung

Akademischer Grad

Ist die Diplomprüfung bestanden, verleiht die TU Bergakademie Freiberg den akademischen Grad 

  1. „Diplom-Wirtschaftsingenieurin“ bzw. „Diplom-Wirtschaftsingenieur“(abgekürzt: Dipl.- Wirt.-Ing.) für Absolventen mit ingenieurwissenschaftlichem Erststudium,
  2. „Diplom-Wirtschaftsmathematikerin“ bzw. „Diplom-Wirtschaftsmathematiker“ (abgekürzt Dipl.-Wirt.-Math.) für Absolventen mit mathematischem Erststudium oder 
  3. „Diplom-Wirtschaftsnaturwissenschaftlerin“ bzw. „Diplom-Wirtschaftsnaturwissenschaftler“ (abgekürzt: Dipl.-Wirt.-Nat.) für Absolventen mit naturwissenschaftlichem Erststudium.