Direkt zum Inhalt

Termin

Montag, 25. März und Dienstag, 26. März 2024

Tagungsort

Hörsaal UBH-0204, 
Universitätsbibliothek der TU Bergakademie Freiberg, 
Winklerstraße 3, 09599 Freiberg,

Programm

Montag, den 25. März 2024

9:00–9:10 Begrüßung
Prof. Dr. Helmuth Albrecht, Direktor des Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte (IWTG) an der TU Bergakademie Freiberg (TUBAF)

9:10–9:20 Grußworte
Staatssekretär Dr. Andreas Handschuh, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK)
Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Rektor der TU Bergakademie Freiberg

9:20–10:00 Einführung in die Tagung
Prof. Dr. Helmuth Albrecht, Direktor des Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte (IWTG) an der TU Bergakademie Freiberg (TUBAF)

10:00–10:30 Kaffeepause

 

Sektion 1: Stand und Perspektiven der Industriekultur in Sachsen

 

10:30–11:00 Industriedenkmalpflege in Sachsen
Alf Furkert, Sächsischer Landeskonservator, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Corinna Wobbe und Jane Ehrentraut, Referentinnen für Technische Denkmale, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

11:00–11:30 Industriekultur in Sachsen als Fördergegenstand
Prof. Dr. Manuel Frey, Direktor der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

11:30–12:00 Tourismus und Industriekultur in Sachsen
Veronica Hiebl, Geschäftsführerin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen GmbH

12:00–12:30 Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Katja Mieth, Direktorin der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen

12:30–14:00 Mittagspause

14:00–14:30 Landesverband Industriekultur Sachsen e. V.
Anja Nixdorf-Munkwitz, Vorsitzende des Landesverbands Industriekultur Sachsen e. V.

14:30–15:00 Zweckverband Sächsisches Industriemuseum: Vier Standorte, ein Museum
Dr. Susanne Richter, Geschäftsführerin des ZVSIM

15:00–15:30 Industrielles Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří
Steve Ittershagen, Geschäftsführer des Welterbevereins Montanregion Erzgebirge e. V.
Katharina Jesswein, Projektmanagerin für Bildung und Vermittlung des Welterbevereins Montanregion Erzgebirge e. V.

15:30–16:00 Kaffeepause

16:00–16:20 Gastbeitrag aus Österreich: Industriekultur im Salzkammergut
Andreas Murray, Geschäftsführer des Tourismusverbands Traunsee-Almtal

16:20–18:00 Fahrplan Industriekultur Sachsen: Erste Ideen zu
Notwendigkeit und Inhalt einer Fortschreibung - mit anschließender Podiumsdiskussion
Gordian Meyer-Plath, SMWK und Anja Nixdorf-Munkwitz, LV IKS

18:00–18:30 Pause

Öffentlicher Abendvortrag

18:30–19:30 Quo Vadis Welterbe? - Zum Stand des UNESCO-Welterbeprogramms und des industriellen Welterbes in Deutschland 
Friederike Hansell M.A., Leiterin der Koordinierungsstelle Welterbe im Auswärtigen Amt

 

 

Dienstag, den 26. März 2024

 

Sektion 2: Stand und Perspektiven der Industriekultur in Ostdeutschland

 

9:00–9:30 Industriekultur in Sachsen-Anhalt
Dr. Thomas Fischer, Netzwerk Industriekultur Sachsen-Anhalt

9:30–10:00 Industriekultur in Berlin
Dipl.-Ind.Arch. Nico Kupfer, Berliner Zentrum Industriekultur (bzi)

10:00–10:30 Gemeinsam für mehr Sichtbarkeit -
Museen und Tourismus machen brandenburgische Industriekultur erlebbar
Sindy Brandt, Touristisches Netzwerk Industriekultur Brandenburg
Dr. Manuela Gander, Museumsverband des Landes Brandenburg

10:30–11:00 Kaffeepause

11:00–11:30 Zukunft Industriegeschichte?
Handlungsfelder für die Museen in Mecklenburg-Vorpommern
Andrej Quade, Landesfachstelle Museum Mecklenburg-Vorpommern

11:30–12:00 Industriekultur in Thüringen
Stephan Hloucal, Thüringer Museum für Elektrotechnik e. V.

12:00–13:30 Mittagspause
Sektion 3: Stand und Perspektiven der Industriekultur in Westdeutschland

13:30–14:00 Industriekultur in Nordrhein-Westfalen
Dr. Michael Farrenkopf, Vorsitzender der Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur e. V.

14:00–14:30 Industriekultur in Nordbayern
Dr. Christiane Müller, Leiterin des Industriemuseums Lauf

14:30–15:00 Industriekultur in Rheinland-Pfalz
Dr. Björn Rodday und Barbara Friedhofen, Sayner Hütte,
Dr. Nele van Wieringen, Keramikmuseum Westerwald e. V.

15:00–16:00 Bundesstiftung Industriekultur – Stand und Perspektiven

Abschlussdiskussion

Einführung: Prof. Joseph Hoppe, Deutsches Technikmuseum Berlin/Berliner Zentrum Industriekultur (bzi)

16:00 Ende der Tagung

Hauptveranstalter

  • Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte (IWTG), TU Bergakademie Freiberg
  • Landesverband Industriekultur Sachsen e. V.