Bachelor Mathematik in Wirtschaft, Engineering und Informatik

Steckbrief

FakultätFakultät 1 - Mathematik und Informatik
AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit6 Semester
StudienbeginnWinter- und Sommersemester (i.d.R. aber zum Wintersemester)
Zulassungsvoraussetzungen

Abitur bzw. fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

BewerbungsfristBewerbung mit deutschem Schulabschluss bis 30.09. (für Beginn Wintersemester) oder 31.03. (für Beginn Sommersemester), alle Übrigen siehe „Jetzt bewerben“
Sprachedeutsch

Studienkonzept

Mathematik ist die wichtigste Wissenschaft des 21. Jahrhunderts. Die Wirtschaftswissenschaften, die Ingenieurwissenschaften und die Informatik sind ohne sie undenkbar. Die Mathematik ist sowohl Sprache zur Beschreibung von Zusammenhängen und Abläufen als auch eine riesige Sammlung von Methoden, um diese zu analysieren und zu optimieren.

Ablauf des Bachelorstudiums

Der Bachelorstudiengang Mathematik in Wirtschaft, Engineering und Informatik ist interdisziplinär und sehr praxisorientiert. Die Studierenden erwerben einerseits mathematisches Know-how und Abstraktionsvermögen. Zugleich können sie zwischen verschiedenen Anwendungsrichtungen wählen und sich dadurch in Wirtschaftswissenschaft, Engineering oder Informatik qualifizieren. Die Kombination eines Mathematikstudiums in Verbindung mit einer Anwendungsrichtung schafft exzellente Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der Bachelorstudiengang Mathematik ist extrem flexibel. Nur die Hälfte der zu absolvierenden Module sind fest vorgegeben. Dies ermöglicht es jedem Studierenden, die Mathematik- und Anwendungsmodule bestmöglich nach individuellem Interesse aufeinander abzustimmen. Das Verhältnis zwischen dem Mathematikteil und den Anwendungsfächern ist variabel, was das Mathematikstudium deutlich von dem anderer Universitäten unterscheidet.

Die Lehre

Die große Flexibilität des Studienganges geht einher mit einer kompetenten und individuellen Betreuung jedes einzelnen Studierenden. Die Professorenschaft und die Fachschaft stehen mit Beginn des Studiums im engen Kontakt mit den Studierenden.

Studienablauf

Studienablauf Bachelor Mathematik in Wirtschaft, Engineering und Informatik

Download PDF

Berufsfelder

Industrie: z. B. in der Datenanalyse bzw. der Modellierung technischer Prozesse oder als Logistiker oder Logistikerin

Forschung und Entwicklung: z. B. als Softwareentwickler oder Softwareentwicklerin

Banken, Versicherungen: z. B. im Controlling, im Risikomanagement oder in der Produktentwicklung

Wissenschaft: z. B. in der Lehre und Forschung als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder wissenschaftliche Mitarbeiterin

Jetzt bewerben

Deutsche Studienbewerber:innen sowie Studienbewerber:innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (deutsches Abitur) oder ausländische Studierende, die bereits an einer Hochschule in Deutschland studiert haben (Hochschulwechsler), bewerben sich bitte über das Online-Bewerber-Portal.

Für ausländische Studierende gilt ein davon abweichendes Bewerbungsverfahren mit früheren Bewerbungsfristen, welches Sie auf unserer Webseite unter tu-freiberg.de/international/bewerbung-bachelor-diplom finden.

Zum Seitenanfang

3
<< >>
  • Drohne
  • Hörsaal Wirtschaftswissenschaften
  • Laserexperiment