Direkt zum Inhalt

Keramik, Glas- und Baustofftechnik

Studienkonzept

Innovativ und Kreativ! Ingenieurinnen und Ingenieure des Studiengangs forschen für die Zukunftswerkstoffe der Industrie

Von Glasfasern über wärmedämmende Baustoffe bis hin zu Hitzeschilden für die Raumfahrttechnik – selten bietet eine Branche einen so interessanten Bereich wie Keramik, Glas und Baustoffe. Hier treffen klassische Anwendungsgebiete wie Porzellan, Behälterglas oder Ziegel und High-Tech-Entwicklungen wie Solarmodule, Dieselrußfilter und Faserbetone aufeinander. Bei der Produktion vom Rohstoff bis zum veredelten Produkt gilt es zahlreiche Aufgaben zu lösen, die durch interdisziplinäres Know-how zu bewältigen sind. Kenntnisse über Rohstoffe und deren Eigenschaften, Prozesse und Anlagen der verschiedenen Technologien, die breite Palette der Werkstoffe, Prüf- und Analysenverfahren werden ebenso vermittelt wie Aspekte des Umweltschutzes, des Marketings, der Qualitätssicherung sowie der fachsprachlichen Ausbildung.

Keramik, Glas- und Baustofftechnik ist ein Ingenieurstudium, welches verfahrenstechnisch orientiert ist. Es umfasst die Herstellung von Keramik, Glas und Baustoffen in allen Prozessstufen, vom Rohstoff bis zum hochveredelten Produkt sowie die Anwendung dieser Erzeugnisse in den verschiedensten Bereichen und das Recycling der Produkte auf möglichst hohem Niveau. Die Vielseitigkeit dieses Studiums ermöglicht es auch, individuellen Neigungen nachzugehen, eigene Stärken weiter zu entwickeln und sich auf den einzelnen Gebieten spezielle Kenntnisse anzueignen. Das Studium beinhaltet eine Fachausbildung zu Prozessen, Verfahren und Anlagen für Keramik, Glas, Email und Baustoffen vom Rohstoff bis zum Endprodukt, wobei Fragen der Werkstoffprüfung und -analyse einbezogen sind.

Besonderer Wert wird auf praktische Fertigkeiten gelegt. Dazu dienen Praktika in verschiedensten Laboren des Institutes. Bei Fachexkursionen werden Produktionstechnologien und Produktionsanlagen in Keramik-, Glas- und Baustoffunternehmen vorgestellt. Für ein Teilstudium im Ausland unterhält die Professorinnen und Professoren zahlreiche Kontakte zu Firmen und Partneruniversitäten in Europa, Asien und Amerika.

 

Fakultät
Fakultät 4 - Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik
Abschluss
Master of Engineering (M. Eng.)
Regelstudienzeit
3 Semester
Teilzeit möglich
Nein
Studienbeginn
Wintersemester
Sommersemester
Zulassungsvoraussetzung

mindestens siebensemestriger Hochschulabschluss in einem naturwissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit Schwerpunkten wie Werkstoffe, Verfahren oder Anlagen oder gleichwertig

Sprachkenntnisse
B1 Niveau Deutsch

Studiengangsprache
Deutsch
Fachberatung
Dr. Andrea Dög
Leipziger Str. 30
09599 Freiberg
Andrea.Doeg [at] dekanat4.tu-freiberg.de
Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Prüferstr. 2, 3. OG, Raum 3.405
studienberatung [at] tu-freiberg.de
Fachschaftsrat
Fachschaftsrat Fakultät 4 ( Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik)
Rammler-Bau
Leipziger Str. 28
fsr4 [at] stura.tu-freiberg.de
Berufsfelder
  • Prozess- und Anlagentechnik: z. B. in der Werksleitung, Technologie, Bereichs- oder Abteilungsleitung
  • Forschung und Entwicklung: z. B. Unternehmen mit eigener Forschungsabteilung, Forschungsinstitute, Hochschulen
  • Qualitätssicherung: z. B. Betriebslabore, Produktionsüberwachung
  • Werkstoffprüfung und Schadensfallanalyse: z. B. Materialprüfanstalten, Betriebslabore

Warum Keramik, Glas- und Baustofftechnik an der TUBAF studieren?

Der einzigartige Studiengang Keramik, Glas- und Baustofftechnik an der TU Bergakademie Freiberg vermittelt Dir interdisziplinäres Know-How, das beste Karrierechancen bietet. Einschlägige Firmen in der nahen und fernen Umgebung suchen ständig nach unseren Absolventen! Werkstoffe der Zukunft sind ein spannendes Betätigungsfeld.

Die TU Bergakademie Freiberg ist eine Campusuniversität der kurzen Wege mit persönlichem Kontakt zu Dozentinnen und Dozenten, die gut vernetzt sind (Möglichkeit von Stipendien, Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten schon als Student, Unterstützung bei Auslandssemester).

Die Stadt Freiberg punktet mit niedrigen Lebenshaltungskosten, günstigem und ausreichendem Wochnraum und einem aktiven studentischen Leben.

Interessen und Fähigkeiten, die man mitbringen sollte

  • Du bist neugierig auf Materialien für die Zukunft, 
  • Du hast ein Grundverständis in Chemie und Physik (kein Leistungskurs-Niveau erforderlich), 
  • Du bist begeisterungsfähig für die Weiterentwicklung von Technologien.

Was Alumni sagen

„Gutes Studium mit spannenden Inhalten ….. Sehr enger Kontakt zu den Dozenten sehr positiv. Moderne Ausstattung der Labore und größtenteils zeitgemäße Räumlichkeiten für Präsenzlehre.“

Studiengangsvorstellung

Studieren am Institut für Keramik, Glas- und Baustofftechnik