Master Groundwater Management

Steckbrief

FakultätFakultät 3 - Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau
AbschlussMaster of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit4 Semester
StudienbeginnWintersemester
Zulassungsvoraussetzungen

Bachelorabschluss in Geowissenschaften oder gleichwertiger Abschluss

Englisch-Sprachkenntnisse (TOEFL 87, IELTS 6,0 oder äquivalente Sprachtests)

Bewerbungsfrist15. April
Spracheenglisch
Studiengebührenkeine

Studienkonzept

Ziel des Masterstudiengangs ist es, aufbauend auf einem geowissenschaftlichen Bachelorabschluss eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler auszubilden, die/der in der Lage ist, Fragen des Grundwasserschutzes und der Grundwasserbewirtschaftung sowie der Sanierung von Grundwasservorkommen von der geowissenschaftlichen Seite einerseits sowie andererseits hinsichtlich der betriebswirtschaftlichen Seite und Fragen des Umweltrechts und des allgemeinen Managements von Georessourcen zu beantworten. Sie oder er soll zu einem vielseitig einsetzbaren und kooperationsfähigen  Spezialisten ausgebildet werden. Darüber hinaus soll sie oder er in der Lage sein, selbstständig Projekte zu leiten und Führungsverantwortung zu übernehmen.

Der Studierende soll befähigt und motiviert werden, leistungsorientiert sein Wissen und seine Kenntnisse selbstständig und im Team zur Lösung seiner beruflichen Aufgaben unter dem Aspekt der Gesamtverantwortung als Geowissenschaftler/in und Manager/in wahrzunehmen. Dabei spielen auch die Förderung und Weiterentwicklung von Kommunikations- und Persönlichkeitseigenschaften sowie Menschenführung eine wichtige Rolle.

Der Studierende soll befähigt werden, hydrogeologische und hydrologische Fragestellungen in Wissenschaft und Praxis selbstständig zu bearbeiten. Dazu gehören Erkundungs- und Erschließungsmethoden für Grundwasser, der Schutz von Grundwasser, die Untersuchung von Grundwasser und oberirdischem Wasser im Hinblick auf wasserchemische Fragestellungen (Feld- und Labormethoden) sowie die numerische Modellierung von Strömung, Transport und chemischen Reaktionen in aquatischen Systemen.
Zu berücksichtigen sind dabei alle Nutzungsvarianten des unterirdischen
Wassers einschließlich geothermischer Nutzung. Zur Verwaltung geowissenschaftlicher Daten in der Raum- und Landesplanung wird die Nutzung von Datenbanken und Geoinformationssystemen vermittelt.

Der Studierende soll darüber hinaus insbesondere befähigt werden, betriebswirtschaftliche und umweltrechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit Fragen der Interessenabwägung von Ressourcenkonflikten und der Bewertung von Ressourcen mit modernen Methoden zu lösen. Sie oder er soll in die Lage versetzt werden, selbständig Environmental-Impact-Studien zu schreiben und zu bewerten sowie öffentliche Anhörungsverfahren zu organisieren und zu strukturieren.

Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

  • Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem Studiengang (zum Beispiel Bachelorabschluss) im Bereich der Geowissenschaften mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern
  • Kenntnisse der englischen Sprache, welche durch die folgenden anerkannten Sprachtests nachgewiesen werden müssen: TOEFL mit mindestens 87 Punkten (internet-basierter Test), 213 Punkten (computerbasierter Test) oder 550 Punkten (papierbasierter Test); IELTS: 6,0 oder durch einen äquivalenten Sprachtest; davon ausgenommen sind Bewerber, deren Landessprache Englisch ist oder deren letzter Bildungsabschluss in englischer Sprache erworben wurde

Bewerbung für das Wintersemester 2021/22

Sofern die Post in ihrem Land aufgrund der derzeitigen Situation nicht verlässlich arbeitet, ist eine Bewerbung per E-Mail möglich. In diesem Fall senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in einer einzigen PDF-Datei. Bitte benennen Sie diese Datei nach dem folgenden Muster: "Application_ws21_MGWM_Nachname_Vorname.pdf".

Der Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2021/2022 ist der 15. April 2021. Senden Sie uns Ihre Bewerbung zu bis zu diesem Termin an die Adresse zulassungsbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de.

Bitte ordnen Sie die erforderlichen Bewerbungsunterlagen in der PDF-Datei wie folgt:

  1. Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Bewerber (Hinweise zum Antragsformular)
  2. Bachelorzeugnis mit einer Fächer- und Notenübersicht
  3. falls vorhanden: Masterzeugnis mit Fächer- und Notenübersicht
  4. falls vorhanden (für Bewerber aus Indien): Diploma Zeugnis mit Fächer- und Notenübersicht
  5. Sprachnachweis: IELTS- oder TOEFL-Zertifikat
  6. Motivationsschreiben (maximal 1 Seite)
  7. Lebenslauf

Bitte senden Sie uns keine Empfehlungsschreiben oder nicht-akademische Zertifikate.
Sie erhalten innerhalb von 2 Wochen eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Diese enthält Ihre Bewerbernummer. Bitte geben Sie diese bei allen folgenden Nachrichten an das Zulassungsbüro mit an.
Uns erreichen zahlreiche Bewerbungen. Bitte beachten Sie, dass es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihrer Bewerbung und sogar zu einer Ablehnung kommen kann, wenn Ihre Bewerbungsunterlagen unvollständig sind oder wenn Ihre Bewerbung auf eine andere Weise von den oben beschriebenen Vorgaben abweicht. Bitte bemühen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse um eine bestmögliche Umsetzung der oben genannten Vorgaben.

Bewerbungsfristen

Der Masterstudiengang Groundwater Management beginnt in der Regel zum Wintersemester (Semesterbeginn: 1. Oktober). Die Bewerbungsfristen lauten:

  • 15. April des Jahres für Ausländer
  • 15. April des Jahres für Deutsche, Hochschulwechsler und Bildungsinländer

Bewerbungsadresse

Die Bewerbungsunterlagen müssen regulär per Post an das Zulassungsbüro der TU Bergakademie Freiberg geschickt werden. Die Adresse lautet:

TU Bergakademie Freiberg
Zulassungsbüro
Akademiestraße 6
09599 Freiberg
GERMANY

Zum Seitenanfang

Studienablauf

Informationen zum Aufbau und zum Ablauf des Masterstudiengangs entnehmen Sie bitte der Prüfungs- und Studienordnung (siehe "Medien und Downloadbereich" unten)