Direkt zum Inhalt

Angewandte Informatik

Studienkonzept

Der interdisziplinäre Studiengang Angewandte Informatik verknüpft eine praxisorientierte Kerninformatik mit Inhalten aus den profilbestimmenden Gebieten der TU Bergakademie Freiberg. Studierende erlernen die Analyse, Modellbildung, Konstruktion und Bewertung von komplexen und vernetzten Systemen praxisrelevanter Größenordnung mit Hilfe der Methoden der Angewandten Informatik. Interessante Systeme finden sich dazu speziell in den integrierten Anwendungsfächern Geo, Material, Energie, Umwelt, Technik und Wirtschaft. Durch die Orientierung auf Anwendungen in den Profillinien der TU Bergakademie Freiberg unterscheidet sich dieser Studiengang deutlich von gleichnamigen Angeboten anderer Universitäten.

Der Bachelor-Studiengang liefert ein umfassendes Verständnis der Angewandten Informatik, ergänzt um Praktische, Theoretische und Technische Informatik – u.a. Algorithmen und Datenstrukturen, Entwicklung von Softwaresystemen sowie Informations- und Kommunikationstechnologien. Grundlagen der Ingenieurmathematik im notwendigen Umfang und die intensive Einarbeitung in ein Anwendungsfach führen zu einer hervorragenden Berufsqualifikation: Design und Realisierung von modernen Informations- und Kommunikationssystemen sind die Schlüsselqualifikationen, die in allen Branchen in hohem Grade nachgefragt werden.

Ausgehend von weiteren Themen der Kerninformatik – u.a. Verteilte Software, Künstliche Intelligenz, Computergrafik – bietet der Masterstudiengang eine vertiefte wissenschaftliche Qualifikation insbesondere auf den Gebieten Virtuelle Realität, High Performance Computing und komplexe IT-Systeme und Künstliche Intelligenz. 

Damit sind Absolventen und Absolventinnen in der Lage, speziell in den integrierten Anwendungsfächern in Bereiche vorzustoßen, die in hohem Maße die zukünftige technische und wissenschaftliche Entwicklung bestimmen.

 

Fakultät
Fakultät 1 - Mathematik und Informatik
Abschluss
Bachelor of Science (B. Sc.)
Regelstudienzeit
6 Semester
Teilzeit möglich
Nein
Studienbeginn
Wintersemester
Sommersemester
Zulassungsvoraussetzung

Abitur bzw. fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

Sprachkenntnisse
B1 Niveau Deutsch

Studiengangsprache
Deutsch
Fachberatung
Prof. Dr. Heinrich Jasper
Humboldt-Bau
Bernhard-von-Cotta-Str. 2
Heinrich.Jasper [at] informatik.tu-freiberg.de
jasper [at] informatik.tu-freiberg.de
Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Prüferstr. 2, 3. OG, Raum 3.405
studienberatung [at] tu-freiberg.de
Fachschaftsrat
Fachschaftsrat Fakultät 1
Universitätshauptgebäude
Nonnengasse 22
fsr1 [at] tu-freiberg.de
FSR1 [at] stura.tu-freiberg.de
Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen verfügen über vielfältige Einsatzmöglichkeiten in allen Gebieten der Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Neben eher informatiktypischen Bereichen wie

  • Software- und Beratungshäuser, 
  • IT-Hersteller, 
  • Banken, 
  • Versicherungen, 
  • Dienstleister aller Art, 

finden sie aufgrund des Anwendungsprofils vor allem auch in

  • der Grundstoff- und Automobilindustrie, 
  • dem verarbeitenden Gewerbe und 
  • bei Versorgungsunternehmen 

interessante Aufgabenstellungen und unterstützen diese auf ihrem Weg zu zukunftsorientierten systemischen Lösungen.

Angewandte Informatik an der TUBAF studieren

Der Studiengang Angewandte Informatik ist eine zukunftsorientierte Kombination von praktischen, theoretischen und anwendungsorientierten Inhalten der Informatik- & KI-Forschung und -Entwicklung. Er verbindet Projektorientierte Lernerfahrungen mit intensiver persönlicher Betreuung.

Interessen und Fähigkeiten, die Sie mitbringen sollten

  • Interesse an formalen Methoden und Teamwork
  • Experimentierfreude

Was Alumni sagen

"Die Dozenten sind sehr kompetent und auch sympathisch, was sich positiv auf die Lernatmosphäre auswirkt. Moderne Lernmittel kommen öfters zum Einsatz, was ja gerade inmitten der Corona-Pandemie ziemlich wichtig ist. Ausreichend Plätze sind vorhanden, sogar in dem Maße, dass viele Plätze aufgrund der Corona-Pandemie gesperrt wurden/frei bleiben und trotzdem alle einen Platz haben. Die Lehrveranstaltungen sind durchaus anspruchsvoll, aber mit ausreichend Lernaufwand zu bewältigen.
Um also ein Resümee zu ziehen: Dieser Studiengang ist eine ziemlich gute Wahl, von den Dozenten bis zum "Handling" der Corona-Situation passt eigentlich alles."

 

Studiengangsvorstellung