Universität

Die TU Bergakademie Freiberg richtet sich als Ressourcenuniversität bei Forschung und Lehre unter anderem daran aus, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit den endlichen Ressourcen dieser Erde zu bewerkstelligen ist. Dafür entwickeln unsere sechs Fakultäten effiziente und alternative Technologien für Rohstoffgewinnung, Energietechniken, Werkstoffe und Recyclingverfahren und tragen maßgeblich zur Lösung ökonomischer und ökologischer Herausforderungen bei.

Mit den Ingenieur-, Natur-, Geo-, Material- und Wirtschaftswissenschaften vereint die Hochschule alle Bereiche der modernen Rohstoffforschung im Grundlagenbereich und der anwendungsorientierten Forschung. Über 4.600 Studierende erhalten in 62 Studiengängen eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Ausbildung. Die enge Kooperation mit Unternehmen bringt den Studierenden den Vorteil, Praktika und Belegarbeiten bis hin zur Industriepromotion absolvieren zu können.

Aktuelles

Porträt von Dr. Gunther Martin
Der Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft e.V. hat am 14. November seine Preise für herausragende Forschungsarbeiten junger Wissenschaftler/innen bei der Infineon Technologies Dresden GmbH & Co. KG vergeben. Dr. Gunther Martin von der TU Freiberg ist einer der drei Preisträger. … weiterlesen
Drei Männer vor einer Tür
Die TU Bergakademie Freiberg möchte ihre seit mehreren Jahren bestehende Kooperation im Fachbereich für Mathematik mit der Tribhuvan University Kathmandu in Forschung und Lehre ausbauen und auf andere Fachbereiche ausweiten. Das besprachen Vertreter beider Universitäten am 14. November in Freiberg. … weiterlesen
13. November 2018 |

Gut besuchtes Fest der Kulturen

Gruppentanz
Über 900 Teilnehmer waren am 11. November beim diesjährigen Fest der Kulturen im Freiberger Tivoli dabei. … weiterlesen
Forschungsanlage.
Die TU Bergakademie Freiberg belegt wie im Vorjahr im bundesweiten Vergleich bei den Drittmitteleinnahmen je Professor den vierten Platz. Das geht aus den gerade vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zur Drittmittelstatistik für das Jahr 2016 hervor. … weiterlesen
Inhalt abgleichen