International

Informationen zur Anreise/Rückkehr an die TU Bergakademie Freiberg

Gemäß der Festlegung des Bundesministeriums für Gesundheit bzw. des Freistaates Sachsen gelten für Personen aus einem offiziell ausgewiesenen Risikogebiet im Zusammenhang mit dem dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) sowie für Personen, die sich mindestens 14 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem solchen aufgehalten haben, die folgenden Festlegungen:

  1. Für internationale Studienanfänger aus einem offiziell ausgewiesenen Risikogebiet gilt: Bitte füllen Sie wenn möglich mindestens 3 Wochen vor Ihrer Ankunft in Freiberg das Anmeldeformular des International Office aus.
    Für alle anderen internationalen Studierenden aus einem offiziell ausgewiesenen Risikogebiet gilt: Informieren Sie das International Office per E-Mail an internationalattu-freiberg [dot] de und Ihre Ansprechperson im Studentenwohnheim (falls Sie im Studentenwohnheim wohnen werden) mindestens 5 Tage vor Ihrer beabsichtigten Anreise.
  2. Wenn Sie aus einem offiziell ausgewiesenen Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreisen, müssen Sie einen Coronatest machen –
    a) bis zu 48 Stunden vor der Ausreise,
    b) während der Reise in einem Testzentrum auf einem Flughafen,
    c) nach Ihrer Ankunft in Freiberg in einer Arztpraxis.
    Der Test ist innerhalb von 10 Tagen nach der Einreise in Deutschland für Personen aus einem Risikogebiet kostenlos.
  3. Begeben Sie sich sofort nach der Ankunft in Ihre Unterkunft in Quarantäne. Sie müssen dort bleiben, bis das Gesundheitsamt die Quarantäne aufhebt.
  4. Melden Sie Ihre Ankunft per E-Mail dem Gesundheitsamt – reiserueckkehreratlandkreis-mittelsachsen [dot] de – und teilen Sie dabei Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, das Einreisedatum, das Land, aus dem Sie eingereist sind, die Adresse Ihrer Wohnung in Freiberg und Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer) mit.
Weitere Informationen für internationale Studierende und Doktoranden zum Wintersemester 2020/2021

Auf dieser Website finden Sie Informationen zu den Themen...


Internationale StudierendeInternationale Studierende

Sie kommen aus dem Ausland und möchten an der TU Freiberg studieren? Sie sind bereits an der Universität und möchten sich informieren? Weiter


Wege ins AuslandWege ins Ausland

Sie studieren an der TU Freiberg und interessieren sich für Praktika, Austauschprogramme (ERASMUS, PROMOS) oder Stipendien? Weiter


WissenschaftlerWissenschaftler

Sie sind deutscher Wissenschaftler oder Gastwissenschaftler und suchen weitere Informationen? Weiter


Sprache lernenSprachen

Sie studieren an der TU Freiberg und interessieren sich für  Fremdsprachen oder suchen Informationen für die deutsche Sprachausbildung? Weiter


Network IconInternationale Kooperationen

Ein Überblick über die internationalen Kooperationen der TU Bergakademie Freiberg! Weiter


ServiceService

Kontakt, Formulare, Alumni und die Aufgaben des IUZ. Weiter

 

 

 

Zum Seitenanfang

Aktuelles

Drei Männer vor einer Leinwand. Einer hält eine Urkunde in den Händen
Mit dem seit 14 Jahren durchgeführten Austauschprogramm „Studentensommer“ zählen das Studentenwerk Freiberg und die Staatliche Universität Südural zu den 25 Gewinnern des Wettbewerbs „Brücken für die deutsch-russische Hochschul- und Wissenschaftszusammenarbeit“. Am 15.09. wurde der Preis verliehen. … weiterlesen

Amir Mohammad
Amir Mohammad ist einer von aktuell 33 Geflüchteten, die an der TU Bergakademie Freiberg studieren oder promovieren. Seit 2015 lebt der aus dem Norden Syriens stammende Doktorand in Deutschland. Heute forscht er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an neuartigen Aluminium-Batterien. … weiterlesen

Mund-Nasen-Schutz der TU Bergakademie Freiberg.
Bis Anfang Juli dieses Jahres sind über den Verein der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg über 104.000 Euro an Spendengeldern von insgesamt 241 Stiftern im Corona-Hilfsfonds eingegangen. Mit dem Geld können nun weitere Förderanträge bearbeitet werden. … weiterlesen

E-Learning mit dem Smartphone. Foto: Crispin Mokry
Vier Maßnahmen der TU Bergakademie Freiberg werden ab sofort im Rahmen des sachsenweiten Programms Digital Fellowship gefördert. … weiterlesen

Inhalt abgleichen