Institut für Nichteisen-Metallurgie und Reinststoffe

Herzlich willkommen auf unserer Institutswebsite!

Ledebur-Bau

Aktuelles vom Institut

EIT Master Programmes on Sustainable Materials (SUMA)

Aktuelles

Gruppenbild
Das deutschlandweite Rohstoff-Netzwerk GERRI hat sich als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Freiberg eintragen lassen. Am 26. September trafen sich Vertreter der Partnerorganisation des German Resource Research Instituts zur offiziellen Vereinsgründung in Brüssel. … weiterlesen
Mann im Labor
Prof. Dr.-Ing. Michael Stelter, Leiter des Instituts für Nichteisen-Metallurgie und Reinststoffe der TU Bergakademie Freiberg, kandidiert als Präsident der Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute (GDMB) mit Sitz in Clausthal-Zellerfeld. Die Wahl findet am 18. Oktober statt. … weiterlesen
Elektronikschrott. Foto: Prof. Michael Stelter / TU Bergakademie Freiberg
Seltene Metalle wie Indium oder Tantal sind heute in nahezu allen elektronischen Geräten enthalten. Meist sind die Gehalte jedoch so gering, dass sich eine Rückgewinnung nicht lohnt. Wie sich die Metallgehalte signifikant erhöhen lassen, wollen Freiberger Forscher im Projekt „RecEOL“ erarbeiten. … weiterlesen
Nachwuchsforscher im Labor © Detlev Müller / TU Bergakademie Freiberg
Mit der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie konnte das Netzwerk der deutschen Rohstoffforschung – GERRI (German Ressource Research Institute) - einen wichtigen neuen Partner gewinnen. … weiterlesen
Inhalt abgleichen