DFG-Forschungsgruppe FOR 3010 "Refrabund"

Multifunktionale, grobkörnige, Refraktäre Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde für großvolumige Schlüsselbauteile in Hochtemperaturprozessen

Werkstoffe für Hochtemperaturanwendungen leisten einen essentiellen Beitrag in unserer Gesellschaft. Ohne sie gäbe es kein Licht, kein Auto, keine Gasturbine, keine Wind- und Solarenergie. Man sieht sie nicht, aber sie werden direkt oder indirekt überall gebraucht.

Logo der Forschungsgruppe FOR 3010Die zunehmende Forderung nach umwelt- und ressourcenschonenden Verfahren sowie nach höheren Wirkungsgraden führt zu steigenden Anforderungen an die Hochtemperaturwerkstoffe.

Die DFG Forschungsgruppe FOR 3010 hat sich zum Ziel gesetzt, eine neue Generation von grobkörnigen, Refraktären Verbundwerkstoffen auf der Basis von vorsynthetisierten Grobkörnungen aus Refraktärem Metall und Feuerfestkeramik zu entwickeln und zu erforschen.

 Laufzeit: seit 2020

Aktuelles

Gruppenbild der Forschungsgruppe FOR 3010
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet sieben neue Forschungsgruppen und eine neue Kolleg-Forschungsgruppe ein. Dies beschloss der Hauptausschuss der DFG auf Empfehlung des Senats am 5. Dezember. Ausgewählt wurde auch eine Gruppe zur Erforschung neuer Verbundwerkstoffe an der TU Freiberg. … weiterlesen

Inhalt abgleichen