Willkommen an der Professur Reaktionstechnik

Die Professur Reaktionstechnik ist Teil des Instituts für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen und ist der Fakultät Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik zugeordnet. Das Lehr- und Forschungsprofil der Professur ist hauptsächlich in den Bereichen der industriellen Chemie und heterogenen Katalyse angesiedelt. Im Mittelpunkt der Forschung stehen dabei grundlagenwissenschaftliche und anwendungsbezogene Fragestellungen der Themenfelder Abgasreinigung, CO2-Minderung sowie Erzeugung synthetischer und biogener Kraftstoffe. Ein besonderes Anliegen ist die wissensbasierte Entwicklung neuer Katalysatormaterialien (rationales Katalysatordesign) und chemischer Prozessrouten.

Die Professur bietet ein breites Lehrangebot und ist verantwortlich für die Vertiefungsrichtung Chemische Verfahrenstechnik in den Studiengängen der Verfahrenstechnik. Daneben werden wesentliche Beiträge bei der Vermittlung reaktionstechnischer Grundlagen auch für die Studiengänge Chemie, Wirtschaftsingenieurwesen, Umwelt-Engineering und Energietechnik geleistet.

Aktuelles

Die ersten wissenschaftlichen Teilprojekte des Vorhabens "inTeBi" (Entwicklung innovativer, hocheffizienter Technologien zur Aufbereitung von Biogas/Biomethan über die komplette Wertschöpfungs- und Verwertungskette) sind abgeschlossen. Die praxisrelevante Prüfung der Technologien steht nun im Fokus. … weiterlesen
An der Professur für Reaktionstechnik wurde ein neues Röntgenphotoelektronenspektrometer (X-ray photoelectron spectrometer, XPS) in Betrieb genommen. … weiterlesen
Ein neues Forschungsprojekt zur wissensbasierten Entwicklung von Eisenoxiden für die Entschwefelung und Abgasreinigung bei CO2-neutralen Biogas-Motoren startet ab 01.07.2018. … weiterlesen
Inhalt abgleichen