Willkommen an der Professur Reaktionstechnik

Die Professur Reaktionstechnik ist Teil des Instituts für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen und ist der Fakultät Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik zugeordnet. Das Lehr- und Forschungsprofil der Professur ist hauptsächlich in den Bereichen der industriellen Chemie und heterogenen Katalyse angesiedelt. Im Mittelpunkt der Forschung stehen dabei grundlagenwissenschaftliche und anwendungsbezogene Fragestellungen der Themenfelder Abgasreinigung, CO2-Minderung sowie Erzeugung synthetischer und biogener Kraftstoffe. Ein besonderes Anliegen ist die wissensbasierte Entwicklung neuer Katalysatormaterialien (rationales Katalysatordesign) und chemischer Prozessrouten.

Die Professur bietet ein breites Lehrangebot und ist verantwortlich für die Vertiefungsrichtung Chemische Verfahrenstechnik in den Studiengängen der Verfahrenstechnik. Daneben werden wesentliche Beiträge bei der Vermittlung reaktionstechnischer Grundlagen auch für die Studiengänge Chemie, Wirtschaftsingenieurwesen, Umwelt-Engineering und Energietechnik geleistet.

Aktuelles

Für das C3-Mobility-Konsortium ist eine Website verfügbar. … weiterlesen
„Think outside the box“ war das Motto des diesjährigen Lehrstuhlausfluges. Statt Autoklav und Rohrreaktor standen Scheinwerfer und Drehbühne im Mittelpunkt – das Theater Freiberg öffnete seine Pforten. … weiterlesen
Die DGMK-Fachbereichstagung (24. Mai 2019) "Thermochemische Konversion - Schlüsselbausteine für zukünftige Energie- und Rohstoffsysteme" fokussiert sich sowohl auf Themenfelder der Pyrolyse und Vergasung als auch Synthesegaschemie und Wasserstoffbereitstellung sowie Produkt-Upgrading. … weiterlesen
Am 7. Mai fand in Hamburg eine Sitzung des Expertenkreises des Instituts für Wärme und Öltechnik (IWO) zum Thema "Neue synthetische Kraft- und Brennstoffe in Bestandsanlagen" statt. … weiterlesen
Inhalt abgleichen