Willkommen an der Professur Reaktionstechnik

Die Professur Reaktionstechnik ist Teil des Instituts für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen und ist der Fakultät Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik zugeordnet. Das Lehr- und Forschungsprofil der Professur ist hauptsächlich in den Bereichen der industriellen Chemie und heterogenen Katalyse angesiedelt. Im Mittelpunkt der Forschung stehen dabei grundlagenwissenschaftliche und anwendungsbezogene Fragestellungen der Themenfelder Abgasreinigung, CO2-Minderung sowie Erzeugung synthetischer und biogener Kraftstoffe. Ein besonderes Anliegen ist die wissensbasierte Entwicklung neuer Katalysatormaterialien (rationales Katalysatordesign) und chemischer Prozessrouten.

Die Professur bietet ein breites Lehrangebot und ist verantwortlich für die Vertiefungsrichtung Chemische Verfahrenstechnik in den Studiengängen der Verfahrenstechnik. Daneben werden wesentliche Beiträge bei der Vermittlung reaktionstechnischer Grundlagen auch für die Studiengänge Chemie, Wirtschaftsingenieurwesen, Umwelt-Engineering und Energietechnik geleistet.

Aktuelles

Vom 6. bis 9. September fand die 11. International Conference on Environmental Catalysis (ICEC) in virtuellem Format statt. Vier Doktoranden der Professur für Reaktionstechnik nahmen mit Vorträgen zur Abgaskatalyse und Speicherung erneuerbarer Energien an der Konferenz teil. … weiterlesen

In dem im Blog Futrure Fuels des Instituts für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) veröffentlichtem Interview spricht Dr. Thomas Kuchling über die Bedeutung von synthetischen Kraftstoffen für die Energiewende. … weiterlesen

Mit der Inbetriebnahme des DIFOR-Teststandes (Dieselaggregat für Oxidations- und Reduktionsuntersuchungen) wurde eine wichtige Brücke zwischen der Grundlagenforschung und der praktischen Anwendung von innovativen Abgasreinigungskatalysatoren geschlagen. … weiterlesen

Anfang des Jahres startete das von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) geförderte Verbundprojekt E-MinBHKW zur Entfernung von Schadstoffen aus den Abgasen von Mikro- und Nano-BHKW. … weiterlesen

Inhalt abgleichen