Institut für Bergbau und Spezialtiefbau

Institut für Bergbau und Spezialtiefbau

 

Das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau bildet innerhalb des Studienganges "Geotechnik und Bergbau" in den Studienrichtungen "Bergbau" und "Spezialtiefbau" aus. Weiterhin werden Lehraufgaben in den geowissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und verfahrenstechnischen Studienrichtungen wahrgenommen. weitere Informationen

Die praxisnahe Ausbildung der Freiberger Bergbau- und Spezialtiefbauingenieure gewährleistet ausgezeichnete Berufsaussichten in vielfältigen Einsatzgebieten. Auch in der Forschung bearbeitet das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau Themen des Bergbaus und des Spezialtiefbaus, teilweise auch in Kooperation mit renommierten Unternehmen der entsprechenden Wirtschaftszweige. weitere Informationen

Ferner bietet das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau Forschungs-, Weiterbildungs- und Beratungsleistungen für Unternehmen, staatliche Institutionen, Weiterbildungsinteressenten und andere Adressaten an. Dafür stehen vielfältige Versuchsstände - vor allem im Lehrbergwerk "Himmelfahrt Fundgrube", diverse Softwareprodukte und laborative Ausstattung zur Verfügung. weitere Informationen

Aktuelles

Zwei Männer
Der Freiberger Bergbau-Professor Carsten Drebenstedt erhielt Anfang Juli eine Ehrenprofessur des Nordkaukasischen Berg- und Hütten-Institut (Staatliche Technische Universität) in Wladikawkas. Zudem wurde eine engere Kooperation vereinbart. … weiterlesen
Gruppe an einem Bergbau-See
Bereits zum vierten Mal richtete die Professur Bergbau-Tagebau der Technische Universität Bergakademie Freiberg vom 2. bis 6. Juli die Internationale Sommerschule für Meeresbergbau aus. … weiterlesen
Studenten-Gruppe vor dem Reichstag.
Vom 23. Juni bis 4. Juli waren 15 Studenten aus verschiedenen Ingenieurstudiengängen und zwei Betreuer des „German-Mongolian Institute for Resources and Technology“ (GMIT) im Rahmen einer Sommerschule zu Besuch in Deutschland. … weiterlesen
Porträtbild
Auf der Delegiertenversammlung am 16. Juni in Essen wurde der Freiberger Bergbau-Professor Carsten Drebenstedt in seinem Amt als erster Vorsitzender des Ringes Deutscher Bergingenieure bestätigt. … weiterlesen
Inhalt abgleichen