Institut für Angewandte Physik

Institutslogo

Das Institut für Angewandte Physik (IAP) der TU Bergakademie Freiberg beschäftigt sich mit der Abscheidung und Charakterisierung von Dünnschichtdielektrika sowie der Einbettung von nanokristallinen Halbleitern in dielektrische Schichten.

Dabei liegt ein besonderes Interesse des Instituts in der Charakterisierung von Defekten und den Passivierungseigenschaften solcher Schichten in Kombination mit elektronischen, optoelektronischen und photovoltaischen Bauelementen. Das Institut für Angewandte Physik hat den vollen Zugriff auf ein sehr gut ausgestattetes Reinraumlabor zur Abscheidung und Charakterisierung von Halbleitermaterialien, ein elektrisches und optisches Labor.

Weitere Informationen zu unseren Forschungsthemen und Laboren finden Sie links im Navigationsmenü.

Detailaufnahmen Labortechnik

Aktuelles

Parallel zum 16. Silicon Saxony Days am Flughafen Dresden fand erfolgreich das erste Projektreffen zu ASCENT+ statt. … weiterlesen

Blick in den Konferenzsaal Freiberg Silicon Days 2022
Die Freiberg Silicon Days boten 118 Teilnehmern eine spannende Reise durch die Welt des Siliciums und seiner Anwendungen in Wissenschaft und Industrie. Die Breite an Themen und die rege interdisziplinäre Diskussion zwischen Wissenschaftlern und Industrievertretern zeichneten dieses Symposium aus. … weiterlesen

Das Forschungslabor Mikroelektronik Freiberg für Materialien der Leistungselektronik "ForLab Mat4µ" untersucht neuartige Materialien für Anwendungen in diesem Bereich. … weiterlesen

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms „GaNius“ fördert die DFG Projekte zur energieeffizienten Leistungselektronik … weiterlesen

Inhalt abgleichen