Institut für Informatik

*** Online-Lehrangebote Neu! ***

Herzlich willkommen auf den Seiten des Instituts für Informatik an der TU Bergakademie Freiberg.

Heutzutage ist die Informatik aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Fortschritt und die Einwirkung der Informatik auf Industrie und Alltag nahm in den letzten Jahrzenten immer stärker zu und beschleunigte sich in den letzten Jahren zunehmend. Natürlich muss auch eine Bildungseinrichtung wie eine Universität darauf Rücksicht nehmen. Diesen Platz an der TU Bergakademie Freiberg nehmen wir mit dem Institut für Informatik ein. Zum Einen sorgen wir für die Grundversorgung mit Informatikausbildung für alle Fakultäten und zum Anderen bieten wir auch eigene Studiengänge an.

Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen über Wissenswertes über das Institut und seine Mitarbeiter mit seinen zahlreichen Projekten.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so zögern Sie bitte nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Das Institut für Informatik wurde im Jahre 1992 gegründet. Es betreut die Teile der Ausbildung an der Universität, die in jeglicher Hinsicht mit Informatik zu tun haben. Neben unseren eigenen Studiengang Angewandte Informatik, werden die mathematischen Studiengänge und zusätzlich auch sämtliche anderen Studiengänge -- von Chemie, Maschinenbau, Geowissenschaften, Materialwissenschaft bis zu den Wirtschaftswissenschaften - von uns mit den gerade heutzutage so essentiellen Lehrangeboten in Bereich der Informatik versorgt.

Doch nicht nur als Lehreinrichtung, sondern auch als Forschungsinstitut sind wir mittlerweile ein wichtiger Teil dieser Universität.

Aktuelles

Blick auf die Feuerwehr-App (c) Thomas Auerbach
Interessierte können auf der Fachmesse FLORIAN Funktionen der in Freiberg entwickelten App testen. … weiterlesen

Simulation mobiler Roboter zur 3D-Vermessung im Bergbau
In diesen Tagen startet das Projekt „Mining-RoX“, das sich mit dem Einsatz intelligenter Serviceroboter im Bergbau beschäftigt. … weiterlesen

Logo zum Workshop
Internationaler Workshop widmet sich vom 17. bis 19. September dem Speichern und Verarbeiten von riesigen Datenmengen. … weiterlesen

Von Holger Dambeck Mit Computerhilfe haben zwei deutsche Forscher ein mit Sudoku verwandtes Rätsel geknackt: Sie verteilten vier Farben über eine quadratische Fläche bestehend aus 17 mal 17 Feldern. Dabei durfte kein Rechteck mit vier gleichfarbigen Eckpunkten entstehen. … weiterlesen

Inhalt abgleichen