Forschungs- und Lehrbergwerk

Ein Bergwerk zwischen Tradition und Zukunft

Herzlich willkommen auf unserer Website. Schön, dass Sie da sind!

Förderturm "Reiche Zeche"Die Bergakademie Freiberg wurde 1765 auch unter dem Aspekt gegründet die Erkundung, Gewinnung und Aufbereitung von Rohstoffen wissenschaftlich fundiert zu untersuchen und damit die Produktivität und Wirtschaftlichkeit des Bergbaues zu verbessern. Gleichzeitig galt es Fachkräfte auf diesen Gebieten auszubilden, die diese neuen Erkenntnisse im Bergbau anwenden.

Was ist für Lehre und Forschung besser geeignet, wenn nicht ein Bergwerk selbst?

Über viele Jahrzehnte hinweg wurde das Wissen der Bergakademie u. a. direkt im sächsischen Bergbau angewendet. Unmittelbar mit der Stilllegung des Freiberger Bergbaues im Jahre 1913 forcierte die Bergakademie ihre Anstrengungen zur Übernahme von Teilen der Himmelfahrt Fundgrube für Lehre und Forschung.

Standortvorteil der Bergakademie

GrubenlokDer Standortvorteil der Bergakademie gründete sich u.a. an die Existenz eines Bergwerkes, das für praxisnahe Ausbildung der Studenten und die Forschung genutzt wird.

Aus Traditionen lernen, um für die Zukunft gerüstet zu sein - das ist unser Motto. Das Ziel der Leitung und des Personals des Lehrbergwerkes besteht darin den Grubenbetrieb effizienter in die Lehre zu integrieren und den Instituten neue Nutzungsmöglichkeiten anzubieten. Absolventen mit kontinuierlichem Praktikumsbetrieb im Lehrbergwerk wissen diese Erfahrungen zu schätzen.

Aktuelles

Der ca. 300 Meter lange Lehrpfad im ...
Die erste Sprengung ist geglückt: Gemeinsam mit dem Förderverein „Himmelfahrt Fundgrube Freiberg /Sachsen e.V.“ hat die TU Bergakademie Freiberg am 26. Juni den ersten Schritt gemacht, um den etwa 300 Meter langen Lehrpfad im Bergwerk „Reiche Zeche“ um rund 85 Meter zu erweitern. Bei dem Projekt, das aus Mitteln des EU-... … weiterlesen

Aufgrund von umfangreichen Sanierungsarbeiten bleibt das Forschungs- und Lehrbergwerk „Reiche Zeche“ der TU Bergakademie Freiberg ab dem 19. August 2013 für mindestens ein Jahr für den Besucherverkehr aus Sicherheitsgründen geschlossen. Um die Lehre und Forschung Unter Tage aufrechtzuerhalten, entwirft die Ressourcenuniversität... … weiterlesen

Dr. Klaus Grund, der stellvertretende ...
Das Lehr- und Forschungsbergwerk „Reiche Zeche“ hat eine neue Fahrkorbanlage bekommen. Am 18. Juli weihten der Kanzler der TU Bergakademie Freiberg, Dr. Andreas Handschuh, und der stellvertretende Bergwerksdirektor Dr. Klaus Grund den neuen Lift ein. Mit ihm können nun Personen und Geräte von der öffentlich zugänglichen Sohle... … weiterlesen

Inhalt abgleichen