Zentrale Stunden- und Raumplanung

Überblick über die Stundenplanung

Die Stundenplanung erfolgt semesterweise in zwei groben Phasen entsprechend den Festlegungen des Dezernates 2:

  1. der Änderungs-/Eingabephase durch die Lehr- bzw. Stundenplanbeauftragten der Fakultäten/Fachbereiche und
  2. der Korrekturphase, in welcher Korrekturen des Planentwurfes durch die Zusammenarbeit zwischen diesen Lehr- bzw. Stundenplanbeauftragten und der zentralen Stunden- und Raumplanung erfolgen.

In der Korrekturphase wird die größte Aufmerksamkeit auf die Einhaltung der Studierbarkeit der einzelnen Studienordnungen gelegt.

Volltext anzeigen

Überblick über die operative Raumvergabe

Grundlegendes

Die operative Raumvergabe dient der Reservierung von einem / mehreren Räumen. Es besteht dabei die Möglichkeit, dies für einen Termin bzw. für mehrere Termine durchzuführen.

Festlegungen zur Raumvergabe

Für die operative Raumplanung/-vergabe sind folgende Festlegungen des Dezernates 2 zu beachten:

  • Die Vergabe an natürliche bzw. juristische Personen, welche nicht der TU Bergakademie Freiberg angehören bzw. hier studieren, kann nur über einen (auch formlosen) Antrag an den Leiter der Verwaltung (Kanzler) der Universität erfolgen.
  • Es ist nur eine Vergabe von Räumen möglich, welche der Verwaltung der Stundenplanung unterstehen (siehe Raumverzeichnis im elektronischen Vorlesungsverzeichnis).
  • Die Planung / Änderung der Planungen von Prüfungen erfolgt im Prüfungsamt.
  • Die Vergabe von Hörsälen für die Prüfungswochen bedarf der Abstimmung mit dem Prüfungsamt.
  • Die Vergabe der Alten Mensa erfolgt über das Dezernat 1.
  • Die Vergabe kann in der Regel nur im Rahmen der ungenutzten Zeiten erfolgen.

Notwendige Daten für die Bearbeitung

Für die Bearbeitung der Anfragen sind folgende Informationen an die zentrale Stunden- und Raumplanung mitzuteilen:

  • Name der/des Hochschulangehörigen bzw. der/des Studentin/-en, welche den Raum / die Räume nutzen möchte,
  • Art bzw. Zweck der Veranstaltung, welche durchgeführt werden soll,
  • zweite Person als Ansprechpartner der Veranstaltung,
  • zugehöriger Fachbereich der Universität (z.B. Kostenstelle) oder (bei externen) Name des Vereins / der Firma / etc.,
  • Datum bzw. erstes Datum der Veranstaltung,
  • bei mehreren Terminen die weiteren Termine bzw. der Zyklus, in dem die Veranstaltung stattfinden soll,
  • Uhrzeit des Beginns der Veranstaltung,
  • Dauer der Veranstaltung,
  • voraussichtliche Teilnehmerzahl der Veranstaltung,
  • Art des Raumes (Hörsaal / Seminarraum bzw. PC-Pool) bzw. konkrete Raumnummer von dem Raum, der für die Veranstaltung gewünscht wird.

Weitergehende Hinweise und Festlegungen

  • Das Senden einer E-Mail an die u.g. E-Mail-Adresse erzeugt ein Ticket im Ticketsystem OTRS des Universitätsrechenzentrums. Raumreservierungen / Raumbuchungen und Änderungen an geplanten / angekündigten Lehrveranstaltungen werden über dieses System abgearbeitet.
  • Hinweise über die entsprechende Multimediaausstattung der Räume finden Sie als Angehöriger / Student der TU beim URZ (Übersicht der Multimediaausstattung).
  • Im Falle der gewünschten Nutzung von Zeiten in Räumen, in welchen Lehrveranstaltungen stattfinden, ist die Prozedur entsprechend Punkt I.5. der Planungsrichtlinie durchzuführen.
  • Finden Veranstaltungen nicht statt, für die eine Raumvergabe erfolgte, so ist dies umgehend der zentralen Stunden- und Raumplanung anzuzeigen.

Kontakt

Wolfgang Musch