SAXEED ist das Gründernetzwerk der vier südwestsächsischen Hochschulen - der Technischen Universität Chemnitz, der TU Bergakademie Freiberg, der Hochschule Mittweida und der Westsächsischen Hochschule Zwickau. SAXEED unterstützt und fördert Unternehmensgründungen von Professoren, Hochschulmitarbeitern, Studierenden und Absolventen. Dazu werden Gründungsinteressierte in verschiedenen Themenfeldern qualifiziert und zur Gründung Entschlossene individuell betreut.

GründungTechnologietransferMentoring-Netzwerk

 

27.03.2014: Gründungsprojekt aus dem Bereich Geowissenschaften startet in die Selbstständigkeit

Die Taucher von GeoWiD bei der Arbeit. © SDC TU FreibergDen Traum vom eigenen Unternehmen realisieren – dieses Vorhaben ist für Richard Stanulla und Robert Ganß Realität geworden. Beide sind Bergakademie-Absolventen der Geowissenschaften. Mit Unterzeichnung des Gesellschaftervertrages vor wenigen Tagen agiert die GeoWiD – Geowissenschaftliche Dienste GmbH nun offiziell am Markt. Bei der Gründungsvorbereitung intensiv begleitet und betreut wurde das Team durch die Mitarbeiter des Gründernetzwerkes SAXEED.

„Wir modernisieren die Art der Datenerhebung für Fragestellungen im Unterwassersektor dadurch, dass wir speziell ausgerüstetes Fachpersonal direkt am Untersuchungsobjekt einsetzen können – mit dieser Aussage lässt sich das Ziel unseres Unternehmens gut umschreiben“, erläutert Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Richard Stanulla. Details

  20.03.2014: INTERDISZIPLINARIUM - Der Blick über den Gartenzaun

Institutsrundgang in KleingruppenAm 19.03.2014 fand am Institut für Technische Chemie das erste „INTERDISZIPLINARIUM“ statt. Das Institut für Technische Chemie stellte sich dabei den interessierten Gästen mit Vortrag und Institutsrundgang vor. Die Besucher konnten einen Blick hinter die Kulissen des Instituts werfen und erhielten einen Einblick in die breite Palette der Forschungsthemen und Industrieprojekte. Prof. Dr. Martin Bertau spannte dabei einen Bogen von der Ethylenherstellung aus Lignozellulose über Phosphatgewinnung aus Klärschlammaschen bis zum Recycling Seltener Erden. Der Blick über den Gartenzaun beinhaltete auch einen Vortrag zur IP-Schutz-Problematik und ein gemütliches Get-Together mit bayrischer Brotzeit für den interdisziplinären Austausch. Interdisziplinär war auch die Gästeliste des ersten Interdisziplinariums, sie reichte von Hochschulangehörigen über Vertreter der Industrie und regionalen KMUs bis hin zu einem Risikokapitalgeber. Details

17.03.2014: Mentoring im Sommersemester 2014

Bild zweier StudierenderSeit dem Sommersemester 2012 stehen im Rahmen des Mentoringnetzwerkes den Freiberger Studenten eine Reihe namhafter Mentoren zur Seite, welche in mehrfachen Treffen ihre Arbeit eingehend vorstellen und durch ihre Praxiserfahrung Perspektiven für den eigenen Berufsweg aufzeigen. Es geht dabei in erster Linie um den Blick hinter die Kulissen der jeweiligen Unternehmen. Auf Basis der entstandenen Kontakte bieten sich anschließend Möglichkeiten für Praktika, Seminar- und Abschlussarbeiten oder gar den Berufseinstieg.

Vom 17.3. bis zum 25.4. können sich engagierte Studierende für den Durchgang im Sommersemester 2014 bewerben. Details


 News im Überblick