Forschungs- und Lehrbergwerk

Ein Bergwerk zwischen Tradition und Zukunft

Herzlich willkommen auf unserer Website. Schön, dass Sie da sind!

Die Bergakademie Freiberg wurde 1765 auch unter dem Aspekt gegründet die Erkundung, Gewinnung und Aufbereitung von Rohstoffen wissenschaftlich fundiert zu untersuchen und damit die Produktivität und Wirtschaftlichkeit des Bergbaues zu verbessern. Gleichzeitig galt es Fachkräfte auf diesen Gebieten auszubilden, die diese neuen Erkenntnisse im Bergbau anwenden.

Was ist für Lehre und Forschung besser geeignet, wenn nicht ein Bergwerk selbst?

Über viele Jahrzehnte hinweg wurde das Wissen der Bergakademie u. a. direkt im sächsischen Bergbau angewendet. Unmittelbar mit der Stilllegung des Freiberger Bergbaues im Jahre 1913 forcierte die Bergakademie ihre Anstrengungen zur Übernahme von Teilen der Himmelfahrt Fundgrube für Lehre und Forschung.

Der Standortvorteil der Bergakademie gründete sich u.a. an die Existenz eines Bergwerkes, das für praxisnahe Ausbildung der Studenten und die Forschung genutzt wird.

GrubenlokAus Traditionen lernen, um für die Zukunft gerüstet zu sein - das ist unser Motto. Das Ziel der Leitung und des Personales des Lehrbergwerkes besteht darin den Grubenbetrieb effizienter in die Lehre zu integrieren und den Instituten neue Nutzungsmöglichkeiten anzubieten. Absolventen mit kontinuierlichem Praktikumsbetrieb im Lehrbergwerk wissen diese Erfahrungen zu schätzen.

Aktuelle Meldungen

Auftaktveranstaltung beim 25. Schülerkolleg Chemie © Sabine Baumgärtel
Ob Berlin, Magdeburg, Dresden, Leipzig, Chemnitz oder Zwickau – das Schülerkolleg Chemie an der TU Bergakademie Freiberg ist gefragt. 84 Schüler aus ganz Deutschland schnuppern vier Tage lang (16. bis 19. August) in den Chemiker-Beruf hinein und erhalten Einblicke in die Studienmöglichkeiten. … weiterlesen
Sammelteich für kupferhaltige pregnant leach solution
Vom 8. bis 10. August findet an der TU Bergakademie Freiberg eine Summer School zum Thema Bio Mining statt. Die Veranstaltung geht aus einem größeren Projekt an der Universität Duisburg-Essen hervor und wird in Kooperation mit dem Freiberger Biohydrometallurgischen Zentrum in Freiberg durchgeführt. … weiterlesen
Führung Mineralogie für Anfänger in der terra mineralia. © Susanne Paskoff
Am 4. und 5. August findet von 10 bis 12 Uhr der Lehrer-Info-Tag in der terra mineralia im Freiberger Schloss Freudenstein statt. Dabei werden alle Schulprogramme der terra mineralia und der „Mineralogischen Sammlung Deutschland“ einzeln vorgestellt und können in Teilen selbst ausprobiert werden. … weiterlesen
Exkursion Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie © Dr. Thomas Martienßen
Neun Studenten des Studiengangs Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie der TU Bergakademie Freiberg arbeiteten auf rund 2350 m Meereshöhe vom 11. bis 18. Juli 2016 im Bereich der ehemaligen Südtiroler Knappensiedlung St. Martin und des Bergwerks am Schneeberg. … weiterlesen
Inhalt abgleichen