Forschungs- und Lehrbergwerk

Ein Bergwerk zwischen Tradition und Zukunft

Herzlich willkommen auf unserer Website. Schön, dass Sie da sind!

Die Bergakademie Freiberg wurde 1765 auch unter dem Aspekt gegründet die Erkundung, Gewinnung und Aufbereitung von Rohstoffen wissenschaftlich fundiert zu untersuchen und damit die Produktivität und Wirtschaftlichkeit des Bergbaues zu verbessern. Gleichzeitig galt es Fachkräfte auf diesen Gebieten auszubilden, die diese neuen Erkenntnisse im Bergbau anwenden.

Was ist für Lehre und Forschung besser geeignet, wenn nicht ein Bergwerk selbst?

Über viele Jahrzehnte hinweg wurde das Wissen der Bergakademie u. a. direkt im sächsischen Bergbau angewendet. Unmittelbar mit der Stilllegung des Freiberger Bergbaues im Jahre 1913 forcierte die Bergakademie ihre Anstrengungen zur Übernahme von Teilen der Himmelfahrt Fundgrube für Lehre und Forschung.

Der Standortvorteil der Bergakademie gründete sich u.a. an die Existenz eines Bergwerkes, das für praxisnahe Ausbildung der Studenten und die Forschung genutzt wird.

GrubenlokAus Traditionen lernen, um für die Zukunft gerüstet zu sein - das ist unser Motto. Das Ziel der Leitung und des Personales des Lehrbergwerkes besteht darin den Grubenbetrieb effizienter in die Lehre zu integrieren und den Instituten neue Nutzungsmöglichkeiten anzubieten. Absolventen mit kontinuierlichem Praktikumsbetrieb im Lehrbergwerk wissen diese Erfahrungen zu schätzen.

Aktuelle Meldungen

Exkursion Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie © Dr. Thomas Martienßen
Neun Studenten des Studiengangs Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie der TU Bergakademie Freiberg arbeiteten auf rund 2350 m Meereshöhe vom 11. bis 18. Juli 2016 im Bereich der ehemaligen Südtiroler Knappensiedlung St. Martin und des Bergwerks am Schneeberg. … weiterlesen
Die Studenten bei der Grubenwehrübung am 13. Juli auf dem Forschungs- und Lehrbe
In Gruben mit wenig Personal steigt auch die Anforderung an künftige Ingenieure. Um die Studenten mit den Funktionen im Rettungswerk bekannt zu machen, gibt es zwei neue Studienmodule zur Bergwerkssicherheit. Das Modul zur studentischen Grubenwehr schlossen am 13. Juli die ersten 5 Studenten ab. … weiterlesen
Der Bergbau-Roboter "Julius" bei der Arbeit im Forschung- und Lehrbergwerk "Reic
Vom 30. Juni bis 04. Juli zeigt das Institut für Informatik beim Leipziger RoboCup ihr Projekt Mining-RoX. Am Stand des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr können Besucher die an der TU Bergakademie Freiberg entwickelten Bergbauroboter bestaunen und sich informieren. … weiterlesen
Archiv © Studentenwerk Freiberg
23 Absolventen und drei Doppel-Diplomanden bekamen am 25. Mai das diploma fribergensis für den erfolgreichen Abschluss des Freiberger „Spezial-Studiums“ überreicht. Die letzte Prüfung - das Singen des Steigerliedes - legten sie alle gemeinsam im Rathaus ab. … weiterlesen
Inhalt abgleichen