Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau (Fakultät 3)

                       

Die Freiberger Geowissenschaften befassen sich mit dem gesamten System Erde. Mit ihrem Wissen in Physik, Chemie, Biologie und dem Ingenieurwesen helfen sie, die Erde besser zu verstehen und sie verantwortlich zu nutzen. Schon ab dem ersten Semester denken Sie sich in Dimensionen von Zeit und Raum ein – wesentliche Voraussetzung für systemares Denken. Eine zweite Komponente in Ausbildung und Forschung bezieht sich auf die Teile der Geosphäre und ihre Wechselwirkungen.

Die TU Bergakademie Freiberg bietet als einzige Universität in Deutschland Ausbildungsmöglichkeiten in allen geowissenschaftlichen Fächern – von der Geologie / Mineralogie, über die Geoökologie bis hin zu Geotechnik / Bergbau. Geoingenieure und Geowissenschaftler mit dem entsprechenden Know-How und der entsprechenden Ausrüstung unter einem Dach – das gibt es sonst nirgends.

Topplatzierungen im CHE-Ranking im Bereich Geowissenschaften und Geoingenieurwesen belegen außerdem die hervorragenden Studienbedingungen und die exzellente Betreuung.

Profitieren Sie in Freiberg von einer international anerkannten Geo-Forschung und einem einmaligen Umfeld von Geo-Unternehmen – Ihre Chance für einschlägige Praktika, frühen Einstieg in Forschungsprojekte und Ihren Beitrag im fachlichen Netzwerk.

Aktuelle Meldungen

(v.l.) Prof. Dr. Rudolf Lied (Stiftung zur Förderung der „Wissenschaftlichen Sch
Für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten zur bergbaulichen Wasserwirtschaft erhielten Dr. Sophie Ullrich und Dr. Andre Simon den Preis der Stiftung "Wissenschaftliche Schule Zunker-Busch-Luckner". Der Sächsische Umweltminister würdigte die Bedeutung der Forschung in diesem Bereich. … weiterlesen
Die Studenten bei der Grubenwehrübung am 13. Juli auf dem Forschungs- und Lehrbe
In Gruben mit wenig Personal steigt auch die Anforderung an künftige Ingenieure. Um die Studenten mit den Funktionen im Rettungswerk bekannt zu machen, gibt es zwei neue Studienmodule zur Bergwerkssicherheit. Das Modul zur studentischen Grubenwehr schlossen am 13. Juli die ersten 5 Studenten ab. … weiterlesen
Prof. Dr. Mehmet Karaca, Rektor der ITÜ, bei seiner Eröffnungsrede am 11. Juli a
In einem gemeinsamen Projekt bildet die TU Bergakademie Freiberg in den kommenden beiden Monaten 20 afghanische Bergbauinspektoren an der ITÜ Istanbul weiter. Das zweimonatige Ausbildungsprogramm umfasst für den Bergbau relevante Themen, wie beispielsweise Geostatistik oder Bergbauplanung. … weiterlesen
Die ESF-Nachwuchsforschergruppe InnoCrush © TU Bergakademie Freiberg
Seit Juli fördert der Freistaat Sachsen über den Europäischen Sozialfond (ESF) für drei Jahre eine Nachwuchsforschergruppe zur selektiven Gesteinszerkleinerung (InnoCrush) an der TU Bergakademie Freiberg. Die sechs involvierten Fachbereiche trafen sich am 6. Juli zur Auftaktveranstaltung. … weiterlesen
Inhalt abgleichen