Master Geoökologie

Studienkonzept

Zum Master-Studiengang Geoökologie können Absolventen zugelassen werden, die einen Bachelor-Abschluss in Geoökologie an der TU Bergakademie Freiberg oder einer der anderen Universitäten in Deutschland, die den Studiengang Geoökologie anbieten, abgelegt haben. Es können aber auch Bachelor-Absolventen anderer naturwissenschaftlicher und umweltbezogener Studiengänge aus dem In- und Ausland zum Masterstudiengang zugelassen werden. In allen Fällen entscheidet eine Studienkommission, ob eine Zulassung ohne oder ggf. mit Auflagen möglich ist. 

Der Masterstudiengang Geoökologie zielt auf die Vermittlung vertiefter, forschungsnaher Kenntnisse über das Verhalten von Umweltkompartimenten und der in diesen Systemen ablaufenden Prozesse. Dazu gehört insbesondere auch die Modellierung dieser Prozesse, um damit letztlich zuverlässige Prognoseinstrumente zu erhalten.

Informationen der Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau zu Geoökologie/Geochemie 


Studienablauf

Im Masterstudium vertieft der Student in den ersten drei Semestern seine Kenntnisse in dem von ihm gewählten Schwerpunkt in Vorlesungen, Übungen, Seminaren und Feldpraktika.

Schwerpunkte im Masterstudiengang

Der Masterstudiengang Geoökologie in Freiberg bietet fünf verschiedene Richtungen, aus denen sich die Kandidaten ihren Schwerpunkt zu Beginn des Masterstudiums wählen:

  • Ökosystem-Management
  • Flussgebietsmanagement
  • Wasserwirtschaft
  • Klima und Umwelt
  • Umwelt- und Geobiotechnologien

In einem gemeinsamen Seminar aller fünf Vertiefungsrichtungen und Studenten anderer geowissenschaftlicher Masterstudenten lernen Sie das Schreiben und Präsentieren wissenschaftlicher Ergebnisse und Teamarbeit. Das 4. Semester dient ausschließlich der Anfertigung der Masterarbeit, für die insgesamt 6 Monate zur Verfügung stehen. Mit der Masterarbeit, die oft auch mit einem Auslandseinsatz verbunden ist, zeigt der Student, dass er selbstständig wissenschaftlich arbeiten kann. Mit der öffentlichen Verteidigung seiner Masterarbeit erhält er den Titel M.Sc. (Master of Science).

Studienablaufplan

Studienablaufplan Master Geoökologie

 Vorlesungsverzeichnis: Stundenpläne des laufenden Semesters


Was kommt nach dem Master

Start in das Berufsleben

Kennzeichnend für den Beruf des Geoökologen ist eine große Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten. Absolventen befassen sich mit Abfallbeseitigung/-verwertung, Altlastenbewertung/ -sanierung, Bewertung von Umweltrisiken, Boden-, Gewässer- und Grundwasserschutz, chemische-ökotoxikologische Umweltanalyse, biologische Raumbewertung, Nachhaltigkeitsprüfung, Umweltverträglichkeitsprüfung, Öko-Audit. Sie werden z. B. in folgenden Bereichen tätig:

  • Forschung und Lehre
  • Ingenieurbüros und Consulting-Firmen
  • Laboren (Boden-, Wasser-, Luft-, Abfall-Analytik)
  • Behörden
  • großen Firmen als Umweltbeauftragte
  • Versicherungen im Bereich Risikoabschätzung
  • Abfall-Recycling
  • Wasserversorgern
  • Politikberatung
  • Medien und Verbänden

Berufseinstieg suchen. Karriere finden: Career Center

Wissenschaftliche Laufbahn

Überdurchschnittliche Absolventen des Masterstudienganges können ihr Wissen in einer dreijährigen Promotion vertiefen und den Titel Dr. rer. nat. erwerben. Eine Promotion besteht im Regelfall ausschließlich aus einer eigenverantwortlichen Forschungstätigkeit, für die er/sie auch ein Gehalt oder ein Stipendium erhält. Allerdings kann der Promovierende auch an Lehrveranstaltungen oder an einem strukturierten Graduiertenprogramm teilnehmen. Interessenten für eine Promotion an der TU Bergakademie Freiberg können sich entweder direkt bei einem Professor des entsprechenden Fachgebietes oder bei der Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA) informieren.  


Zahlen, Daten, Fakten

Hochschulranking 2015/16: Geowissenschaften in Spitzengruppe

In der Spitzengruppe liegt der Fachbereich bei der Studiensituation insgesamt. Das schätzen die Studierenden am Studium in Freiberg: Bezug zur Berufspraxis, Internationale Ausrichtung, Forschungsgelder, Abschluss in angemessener Zeit zum Ranking


Media: GEO-Studiengänge in Freiberg