Institut für Geologie

Die Geowissenschaften sind ein wesentlicher Teil der Naturwissenschaften. Die Kenntnis geowissenschaftlicher Grundlagen ist Voraussetzung für das Verständnis und die Lösung von Problemen wie Klimawandel, Rohstoffversorgung, Erdbeben, Vulkanausbrüche und Flutkatastrophen. Wir arbeiten an solchen Problemen. Angewandte Geowissenschafter sind Partner der Wasserversorgung, Landwirtschaft, Rohstoffindustrie und der Abfallwirtschaft in der ganzen Welt.

Unser WasserlaborUnser Institut erlebt eine Phase starken Wachstums in Forschung und Lehre. Gebäude und Laboratorien wurden erst kürzlich renoviert und modernisiert. Wir verbinden Ost und West, bieten Kompetenz und Visionen sowie Geborgenheit und Internationalität.

Unsere Lehrphilosophie basiert auf intensiver Betreuung mit vielen Geländeexkursionen zu den interessantesten Aufschlüssen in Deutschland (einschließlich unseres Lehr- und Foschungsbergwerks) und in der Welt. Wir vermitteln Ihnen Zugang zu Spitzenforschung, internationalen Arbeitsgruppen und Praxispartnern.

Das Freiberger Institut für Geologie ist eine verschworene Gemeinschaft von Wissenschaftlern, die intensiv und hart arbeiten, aber auch gerne feiern und für unsere Visionen leben. Besuchen Sie uns und erleben Sie es.

Studiengänge  Was bieten wir?   Wer sind wir?   site map

Ein paar Fotoimpressionen von der Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft 2017: Der Humboldt-Bau glich einem Bienenstock!

Danke an alle!

Aktuelles

Blick über die Stadt von Kathmandu
Seit November forscht die nepalesische Mathematikerin Dr. Urmila Pyakurel von der Tribhuvan University, Kathmandu mit einem Georg Forster-Forschungsstipendium für Postdoktoranden der Alexander-von-Humboldt-Stiftung an der TU Bergakademie Freiberg an Fragen der Verkehrsnetzoptimierung im Notfall. … weiterlesen
Portraitbild von Thomas Wotte unter freiem Himmel
Wie sah das Leben auf der Erde vor etwa 500 Millionen Jahren aus? Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich Prof. Dr. Thomas Wotte seit dem 1. Oktober an der TU Bergakademie Freiberg. Die Berufung als Professor für Paläontologie und Stratigraphie ist für ihn eine Rückkehr nach Freiberg. … weiterlesen
Aufgestellte Mineralstufen
Wissenschaftsministerin Dr. Stange: „Die Frage nach Ressourcen und der gesellschaftliche Umgang mit ihnen sind eine Brücke direkt in die Gegenwart.“ … weiterlesen
Nach der erfolgreichen Qualifikationsrunde im Geo-Quiz der European Association of Geoscientists and Engineers (EAGE) im Frühjahr, reiste das 5-köpfige Team aus Freiberger Geophysik- und Geologie-Studenten zum Finale am 14. Juni nach Paris. Am Ende reichte es für den 4. Platz von 24 Teilnehmern. … weiterlesen
Inhalt abgleichen