Humboldtjahr 2019

2019 steht ganz im Zeichen des wohl berühmtesten Alumnus der Bergakademie - Alexander von Humboldt. In diesem Jahr jähren sich sein Geburtsjahr (vor 250 Jahren) und sein Todesjahr (vor 160 Jahren).

Alexander von Humboldt schrieb sich am 14. Juni 1791 unter der Matrikelnummer 357 an der Bergakademie in Freiberg ein und studierte bis zum 26. Februar 1792 dort in den Gebieten der Natur- und Montanwissenschaften. Zudem beschäftigte er sich mit der Entwicklung technischer Geräte wie dem Licht-Erhalter. Zu seiner wohl berühmtesten Entdeckung in Freiberg zählt die unterirdische Pflanzenwelt, die er 1793 in seinem Band „Flora Fribergensis“ veröffentlichte. Viele der dort vorkommenden Arten hat Humboldt erstmalig entdeckt und neu beschrieben.

Bis heute zieht die TU Freiberg Wissenschaftler/innen aus der ganzen Welt an. In 26 Jahren waren insgesamt 41 Humboldt-Stipendiaten aus 22 Ländern (Asien, Australien, Afrika, Europa, Nordamerika), gefördert durch die  Alexander von Humboldt-Stiftung, zu Gast an der TU Bergakademie Freiberg.

Zu den Highlights des Jahres gehören die Aufstellung der „Glasarche“ vom 28. Januar bis 1. April 2019 auf dem Schlossplatz, eine Festveranstaltung mit Podiumsdiskussion zum historischen Studienbeginn Humboldts am 14. Juni 2019 sowie eine Bergparade auf Humboldts Spuren zu seinem 250. Geburtstag und einem anschließenden Konzert mit dem Ensemble „Seconda Pratica“ am 14. September 2019.

Veranstaltungen im Humboldtjahr

Flyer zu Veranstaltungenzum Überblick

Flyer zu den Veranstaltungen September bis Dezember 2019

Pressemappe der Pressestelle

Materialien zum Download

250 Jahre Alexander von HumboldtWebbanner für Webseiten der TU, 992x288px_6.jpg, zum Download


Humboldtjahr 2019 in Freiberg, SachsenE-Mail-Signatur, Icon, zum Download 


Humboldtjahr FreibergRoll-Up 1, kann ausgeliehen werden


Humboldjahr in FreibergRoll Up 2, kann ausgeliehen werden


Lesung im Campus Café SIZMit Humboldt ins Wochenende ab dem 8.02. zum Download