Projektbeschreibung

In diesem Abschnitt erhalten Sie einen Überblick von:

  • dem Ziel des Projektes,
  • dem Forschungsansatz,
  • der Ergebnisverwertung,
  • und der Projektförderung.

Ziel des Projektes

Das Projekt zielte darauf ab, eine digitale Corporate-Entrepreneurship-Plattform mit integrierter Innovationsschulung und Ideen- und Innovationsmanagement zu entwickeln. Das zu kostenlose Tool fördert zunächst durch ein interaktives E-Learning-Programm die Kompetenzen der Mitarbeiter im Bereich Innovationsmanagement. Nach absolvierter Schulung können Mitarbeiter das erlernte Wissen in einem Ideen- und Innovationsmanagementportal anwenden.

Das Portal dient zum Posten von Ideen und zur Diskussion mit anderen Mitarbeitern. Durch den Einsatz sozialer Technologien soll die Idee dabei gemeinschaftlich weiterentwickelt und schließlich durch einen Digital Pitch dem Management vorgestellt werden. Durch die Kombination aus Schulungsprogramm sowie sozialer Technologie zum Austausch von Ideen werden die Mitarbeiter nicht nur zu Unternehmern im Unternehmen ausgebildet, sondern die Innovationskraft wird auch gestärkt und eine Innovationskultur wird etabliert.

Das Projekt liefert einen Beitrag zur Verbesserung des Innovationsprozesses in KMU. Das Innovationspotenzial ist gerade für KMU mit traditioneller Organisationsstruktur recht hoch. Das Forschungsprojekt verfolgte einen breiten Ansatz, der keine Branchenspezifika aufweist, da Unternehmen verschiedener Branchen das Problem sinkender Innovationsintensität haben.

Forschungsansatz

Das Vorhaben war insgesamt durch drei wesentliche Merkmale gekennzeichnet:

  1. Es war problemgeleitet, da es die aktuelle und reale Situation sowie die Herausforderungen von KMU ins Zentrum seiner Analysen stellte. Zentral dabei ist, den KMU ein Werkzeug an die Hand zu geben, das ihnen ermöglicht, die Kompetenzen der Mitarbeiter im Bereich Innovationsmanagement zu erweitern, diese in den Innovations- und Optimierungsprozess einzubinden und somit die Innovationskraft des gesamten Unternehmens zu stärken.
  2. Es war theoriegeleitet, da es am aktuellen Erkenntnisstand zu Corporate Entrepreneurship für KMU ansetzt und diesen wesentlich erweitert. Dabei sollen insbesondere KMU-spezifische Anforderungen an eine Corporate Entrepreneurship-Plattform, die bisher noch unzureichend erforscht sind, untersucht werden und entsprechende Ergebnisse in die Plattform integriert werden. Das Vorhaben dient daher zur Schließung bestehender Forschungslücken und zur Weiterentwicklung der Theorie.
  3. Das Vorhaben war praxisorientiert, da ein mehrstufiges und multimethodisches empirisches Untersuchungsdesign (Literaturanalyse, Workshops, Umfragen, Interviews, Demonstratortest) eingesetzt wurde, um die zu entwickelnden Schulungskonzepte spezifisch auf die aktuellen Erfordernisse von KMU abzustimmen. Dabei wurden Erkenntnisse im Bereich Corporate Entrepreneurship und Innovationsmanagement durch Ansätze und Methoden, die spezifisch auf KMU ausgerichtet sind, generiert. Durch die Integration eines eLearning-Tools, dessen Inhalte sich aus dem aktuellen Forschungsstand sowie aus Forschungsarbeiten in Zusammenarbeit mit Praxispartnern ergeben, sollen konkrete Handlungsempfehlungen für KMU entwickelt werden, wie Mitarbeiter im Bereich Unternehmertum und Innovationsmanagement geschult werden können.

Ergebnisverwertung

Über den gesamten Zeitraum des Projekts erfolgte ein intensiver Austausch der Ergebnisse des Forschungsvorhabens zwischen Wissenschaft und Praxis. Über verschiedene Formen der Veröffentlichung wurden die Ergebnisse des Projekts in der Breite publik gemacht. Konkret zählen hierzu Publikationen in Zeitschriften von Verbänden, Fachzeitschriften, Newslettern auf Internetplattformen, in Vorträgen auf Tagungen und Kongressen sowie die Aufnahme in Seminarprogramme und in die akademische Lehre der zwei eingebundenen Forschungsinstitute. Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens werden in Form eines kostenlosen IT-Tools zum Herunterladen inklusive einer Anwendungshilfe veröffentlicht, so dass allen interessierten Unternehmen die Forschungsergebnisse kostenfrei zur Verfügung stehen.

Projektförderung

Das Projekt „Entwicklung einer digitalen Corporate Entrepreneurship Plattform mit integrierter Innovationsschulung und Ideen- und Innovationsmanagement zur Stärkung der Innovationskraft und Optimierung der Integration von Tagesgeschäft und Innovationen bei KMU“ wurde im Rahmen der IGF/ AiF vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

  • Laufzeit: 08/2019 – 07/2021
  • Vorhaben-Nr. 20180 BG