Drei ausländische Studierende erhalten Laptops im Rahmen des Barbara-Stipendiums

Gruppenfoto vor der Statue der Heiligen Barbara
Am 29. November übergaben der VFF-Geschäftsführer, Prof. Dr. Hans-Jürgen Kretzschmar, und der VFF-Schatzmeister, Prof. Dr. Horst Brezinski, an drei ausländische Studierende der TU Bergakademie Freiberg neue Laptops. Diese wurden aus dem 2015 ins Leben gerufenen Barbara-Stipendium finanziert.

Über verbesserte Arbeitsbedingungen für ihr Masterstudium freuen sich nun Mena Mittias (Maschinenbau) aus Ägypten sowie Ghazi Ghazal (Energie- und Ressourcenwirtschaft) und Amir Mohammad (Photovoltaik und Halbleitertechnik) aus Syrien.

Die Auswahl der Geförderten erfolgt auf Vorschlag durch das IUZ. Deshalb begleiteten dankenswerterweise Ingrid Lange, Direktorin International Office, sowie Manuela Junghans und Klara Schönfelder die Übergabe mit.

Mithilfe dieses Stipendiums unterstützt der VFF gemeinsam mit der TU Bergakademie Freiberg ausländische Studierende, insbesondere solche, die vor Krieg und Terror aus ihrem Heimatland geflohen sind, im ersten Jahr ihrer Immatrikulation an der Bergakademie.