Professoren

Professoren

181/2021 – W2-Professur "Entwicklung und Funktionalisierung metallischer Werkstoffe"

Bereich: Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie – Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie und im Bereich Werkstoffwissenschaften am Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e.V. (IFW)
Im Fokus der Forschung der Professur sollen neue experimentelle Werkstoffkonzepte und Verarbeitungsprozesse für Anwendungen in der Medizin, Verkehrstechnik sowie dem Maschinen- und Anlagenbau im Sinne der digitalen Transformation stehen. Der Schwerpunkt soll auf hochfesten metallischen sowie biokompatiblen Werkstoffen liegen, die ganzheitlich von der Legierungsentwicklung, über die Werkstoffverarbeitung bis hin zum Halbzeug und Bauteil behandelt werden. Gesucht werden Bewerber (m/w/d) mit herausragender Expertise im Bereich der Materialwissenschaften. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine sehr gute Promotion, eine exzellente wissenschaftliche Qualifikation und Lehrerfahrungen, einschließlich der Fähigkeit und Bereitschaft in deutscher und englischer Sprache zu unterrichten. Notwendig ist eine nachgewiesene Forschungs- und Entwicklungserfahrung auf den Gebieten der hochfesten metallischen und biokompatiblen Werkstoffe. Der Forschungsschwerpunkt dieser Professur liegt auf der Mikrostruktur-Eigenschafts-Interaktion von neuartigen metallischen Werkstoffen u.a. hergestellt mittels gießtechnischen und additiven Fertigungsverfahren, begleitet durch eine durchgängige skalenübergreifende Charakterisierung. Wir erwarten eine starke ingenieurwissenschaftliche Kompetenz, deren Anwendungsorientierung durch Industrieprojekte und Patente belegt ist. Darüber hinaus werden Befähigung zur Leitung einer größeren Arbeitsgruppe, Erfahrung bei der Initiierung, Einwerbung und Koordination von nationalen und internationalen Drittmittelprojekten in der Grundlagen- und Anwendungsforschung sowie akademische Lehrerfahrung erwartet. Soziale Kompetenz sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb der TU Bergakademie Freiberg und des IFW Dresden runden das Anforderungsprofil ab. Der Inhaber (m/w/d) der Professur für Entwicklung und Funktionalisierung metallischer Werkstoffe soll an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg Vorlesungen im Umfang von 2 SWS anbieten. Die Universität unterstützt die Professoren (m/w/d) durch Beratung, Vernetzung, Fortbildung und Mentoring. Die Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA) der TU Bergakademie Freiberg bietet zusammen mit dem Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen (HDS) auf die Professoren (m/w/d) zugeschnittene hochschuldidaktische Weiterbildungskurse an.
Bewerbungsschluss: 31. Oktober 2021

181-E/2021 – W2-Professur "Development and Functionalization of Metallic Materials"

Bereich: Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie – Faculty of Materials Science and Materials Technology and Leibniz Institute for Solid State and Materials Research Dresden (IFW)
The research of the professorship will focus on new experimental materials concepts and processing methods for applications in medicine, vehicle manufacturing/transport technology as well as mechanical and plant engineering in the context of digital transformation. The focus will be on high-strength metallic and biocompatible materials, which will be treated holistically from alloy development and materials processing to semi-finished products and components. We are looking for applicants with outstanding expertise in materials science. A completed university degree, an outstanding doctoral degree, excellent scientific qualification and pedagogic skills, including the ability to teach in German and English, are prerequisites. We are looking for a person with outstanding research and development experience in the fields of high-strength metallic and biocompatible materials. The research focus of the applicants should be focussed on microstructure-property interaction of novel metallic materials produced by casting and additive manufacturing processes, accompanied by consistent multiscale characterization. We expect a strong engineering expertise including the technical applications of the materials that is proven by industrial projects and patents. In addition, the ability to lead a larger research group, the experience in initiating, acquiring and coordinating national and international third-party funded projects in basic and applied research as well as academic teaching experience are requisite. Social skills as well as the ability and willingness to cooperate within and outside the TU Bergakademie Freiberg and IFW Dresden complete the required profile. In each semester, the owner of the professorship for materials development and functionalization of metallic materials is expected to offer lectures at the Technische Universität Bergakademie Freiberg having the extent of two hours per week (SWS). The university supports professors by means of advisory services, networking, advanced training and mentoring programmes. In cooperation with the Center for Didactics in Higher Education Saxony (HDS), the Graduate and Research Academy (GraFA) of the TU Bergakademie Freiberg offers tailored courses dedicated to further didactic education of our professors.
Bewerbungsschluss: 31. Oktober 2021