Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium an der TU Bergakademie

Deutschlandstipendium an der TU Bergakademie

Die TU Bergakademie Freiberg beteiligt sich als eine der Pilothochschulen an der Initiative „Nationales Stipendienprogramm“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Mit dem Deutschlandstipendium sollen besonders begabte Studienanfänger und Studierende gefördert werden, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Seit Beginn des Deutschlandstipendiums im April 2011 wurden bereits über 400 Stipendien vergeben.

Das Stipendienprogramm richtet sich an

  • Studienbewerber für ein Erststudium, die sich an der TU Bergakademie Freiberg in das erste Fachsemester einschreiben wollen und die für das Studium erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllen sowie an
  • Studierende in Diplom-, Bachelor- und Masterstudiengängen im Erststudium, die jeweils an der TU Bergakademie Freiberg immatrikuliert sind.

Höhe des Stipendiums

Das Stipendium wird in Höhe von monatlich 300 Euro gewährt. Hiervon werden 150 Euro aus privaten Mitteln (Unternehmen, Stiftungen oder private Geldgeber) und 150 Euro aus öffentlichen Mitteln finanziert. Das einkommensunabhängige Deutschlandstipendium ergänzt die eigenen "Bordmittel" zum Studium, auch das BAföG. Die Förderung erfolgt in der Regel für ein Studienjahr.

Anne Müller

 "Veranstaltungen des Deutschlandstipendiums bieten mir wertvolle und einmalige Erfahrungen."

Anne Müller, TU Bergakademie Freiberg

 

Habe ich Chancen auf ein Deutschlandstipendium?

Die Stipendien werden

  • neben den Leistungen in der Schule bzw. im Studium werden auch
  • besondere Erfolge, Berufserfahrung, gesellschaftliches Engagement sowie
  • persönliche Umstände, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft oder einem Migrationshintergrund ergeben, berücksichtigt.

Pressemeldungen zum Deutschlandstipendium

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium

Website für das Deutschlandstipendium (BMBF, Bundesministerium für Bildung und Forschung)