Erhöhung des Wirkungsgrades von Biogas-BHKW bei gleichzeitiger Emissionsreduzierung

Logo des Projektes

Ziel des Projektes mit dem Akronym "WiBgE" ist die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes zur Einhaltung der Grenzwerte der neuen 44. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes für Blockheizkraftwerke von Biogasanlagen. Diese Verordnung ist die Umsetzung der europäischen MCP-Richtlinie in deutsches Recht.

Das Gesamtkonzept umfasst die Wasserstoffproduktion sowie die Anpassungen der Motorparameter und ist für Bestands- und Neuanlagen gedacht. Die besondere Herausforderung liegt in der Einhaltung der Grenzwerte für Formaldehyd bei gleichzeitiger Beibehaltung der Wirtschaftlichkeit der Anlage. Die vier im Projekt aufgegriffenen Teilaufgaben (Reformierung, Hydrolyse, Elektrolyse und motorische Verbrennung) werden in die Kette der Strom- und Wärmegewinnung aus Biomasse integriert.