Richtlinien und Vorgaben für den Webauftritt

Bei der redaktionellen Pflege der Webseiten sind unabhängig von der Nutzung des zentralen CMS Drupal einige rechtliche Aspekte und Vorgaben zu berücksichtigen. Sie sind als Mindeststandard für die Webseiten an der TU Bergakademie Freiberg zu verstehen. Dadurch sollen die gesetzlichen Regelungen eingehalten werden.

Gesetzliche Vorgaben

  • Barrierefreiheit
    Seit dem 01.01.2006 müssen sämtliche öffentlichen Webauftritte barrierefrei sein, also auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich sein.
  • Datenschutz
    Jeder hat ein Recht auf selbstbestimmte Anonymität im Internet. Jede Person darf also festlegen, mit welcher Veröffentlichung der eigenen Daten sie einverstanden ist.
  • Urheberrecht
    Inhalte, die einem fremden Urheberrecht unterliegen, dürfen auf den eigenen Webseiten nicht veröffentlicht werden.

Verwendung

Das zentrale Web-Content-Management-System Drupal ist in der Form zu nutzen, wie es vom Universitätsrechenzentrum (URZ) der TU Bergakademie Freiberg zur Verfügung bereitgestellt wird. Technische Erweiterungen oder Anpassungen müssen mit dem zentralen Webkoordinator abgestimmt werden.

Corporate Design

Das Corporate Design der TU Bergakademie Freiberg ist verbindlich. Bei der Nutzung des zentralen Web-Content-Management-Systems wird das Corporate Design standardmäßig bereitgestellt. Abweichungen müssen mit der Öffentlichkeitsarbeitet abgestimmt werden.

Struktur und Usability

Die Inhalte müssen in einer klaren und einfachen Weise dargestellt werden. Der Style Guide soll eine bereichsübergreifende Usability erleichtern. Für die Fakultäts- und Institutsseiten stehen Vorlagen für die Navigationsstruktur bereit.


Das CD Web (alt)

Die Seite Corporate Design Web (CD Web) hält sämtliche Regelungen für Sie bereit, die für die Erstellung von Webseiten gelten. Die Verbindlichkeit des CD Web für alle Informationsanbieter im Rahmen der universitären Internetpräsenz ist in der Nutzungsrichtlinien für Internet-Dienste an der TU Bergakademie Freiberg, s. Rundschreiben D1/62/1996 des Kanzlers geregelt.

Auf diesen Seiten »Internetauftritt TU BAF« finden Sie neben dem formalen CD Web eine Anleitung für die Arbeit mit dem zentralen Web-Gestaltungssystem sowie eine Übersicht über dessen Gestaltungsmittel (Funktionen und Klassen).
Beachten Sie, dass das Web-Gestaltungssystem derzeit nur Informationsanbietern zur Verfügung steht, die HTML-Dokumente auf dem zentralen Webserver abgelegt haben. Mittelfristig soll es jedoch möglich werden, die zentralen Stylesheets und Scripte für Gestaltung und Navigationssystem auch auf vorhandenen Webservern von Instituten und zentralen Einrichtungen zu nutzen.

Sollten Sie über geringe HTML-Kenntnisse verfügen, möchte Ihnen die Seite HTML-Editor Dreamweaver eine Hilfe sein.

Für fortgeschrittene Webautoren sind beispielsweise die Seiten Passwortschutz und Webtipps bestimmt.

Umstellung der Webseiten

Die Websites sämtlicher Institute und Professuren sowie Zentraler Einrichtungen sollen einheitlich im zentral vorgegebenen CD Web erscheinen.
Sollte die Website Ihres Bereiches ein veraltetes Erscheinungsbild aufweisen, sorgen Sie für eine Aktualisierung. Kopieren Sie die betroffenen Inhalte auf den zentralen Fileserver (zfs1) in der WWW-Freigabe tu-freiberg.de. Dafür müssen Sie möglicherweise zunächst Schreibrechte auf dem neuen Webserver beantragen.

Websites, die auf zfs1 liegen / gehostet werden, nutzen in der Regel das zentrale Web-Gestaltungssystem und werden im Erscheinungsbild des aktuellen Corporate Design Web ausgegeben.

Der alte Webserver "Neumond" wird nicht außer Betrieb oder vom Netz genommen und steht für verschiedene Dienste, hauptsächlich im Intranet, bis auf weiteres zur Verfügung. Die Bereichsleiter sind mit dem Umzug auf tu-freiberg.de verantwortlich für die automatische Weiterleitung vom alten zum neuen Internetangebot Ihrer Einrichtung. Bitte vermeiden Sie das Auftreten doppelter und veralteter Inhalte.

Das aktualisierte Erscheinungsbild der Website TUBAF ab September 2010

Für den 15. September 2010 ist die Freischaltung eines überarbeiteten Erscheinungsbildes für die Internetpräsenz der TU Bergakademie Freiberg geplant.

Website der TU Bergakademie Freiberg - Erscheinungsbild ab 15. September 2010Das neue Erscheinungsbild weist folgende Merkmale auf:

  • Kopfbereich: verändertes Logo, Farbverlauf im Hintergrund (blau in blau)
  • permanente horizontale Navigationsleiste mit Aufklapp-Funktion (Drop-Down); enthält Links zu zentralen Informationsangeboten und Diensten, zu Fakultäten und zentralen Einrichtungen – diese Navigationsleiste ist dezentral nicht anpassbar und auf allen Unterseiten permanent sichtbar
  • Buttons der Hauptnavigation (vertikal) werden ab sofort ausschließlich in der linken Spalte (Navigationsleiste links) dargestellt. Die rechte Spalte ist Bannern und der Darstellung von Kurzinformationen vorbehalten.
  • Schlichtere Erscheinung der Buttons in der Navigationsleiste links sowie verändertes Verhalten derselben bei Nutzer-Interaktion: Einfärben des Hintergrundes entfällt zugunsten einfacher Unterstreichung

Zu "Neues Erscheinungsbild": Die Abschaffung der rechten Navigationsleiste ist eine Maßnahme in Folge der Nutzerbefragung durch das Universitätsrechenzentrum im Dezember 2009. Alle Institute, Bereiche und Einrichtungen werden aufgefordert, Ihre Websites dahingehend zu überprüfen und nötigenfalls zu verändern. Alle Navigationselemente (Buttons) in der rechten Spalte müssen in die linke Spalte verschoben werden. Falls dadurch eine Neukonzeption des Navigationskonzeptes erforderlich wird, sei hier auf die Möglichkeit von aufklappenden Menüs hingewiesen.