VIRTUHCON - Virtual High Temperature Conversion

Das Zentrum für Innovationskompetenz ZIK Virtuhcon ist ein transdisziplinäres Innovationszentrum zur Entwicklung neuer, ressourcen- und energieschonender Hochtemperatur-Konversionsprozesse. Diese Prozesse stehen aufgrund ihrer hohen Energieintensität im Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen der Industriegesellschaften und den dringenden Anforderungen der nachhaltigen Entwicklung und des Klimaschutzes. Der Einsatz der Prozessvirtualisierung ermöglicht dabei die Entwicklung neuer Lösungsansätze bei einem drastisch verringerten Zeit- und Kostenaufwand. Der Ansatz konnte bereits erfolgreich für Flugstrom-Systeme realisiert werden. In Zukunft erweitert das ZIK Virtuhcon seine Modellierungskompetenz auf metallurgische und chemische Prozesse mit hohen Feststoffbeladungen, wie beispielsweise Wirbelschicht- oder Festbettsysteme.

ForschungsgruppenStrukturPublikationenVeranstaltungenStudium u. KarriereKontakt

 

Förderung

Funding

 

 

 

 

 

Aktuelles

Franziska Hunger verteidigte ihre Dissertation "Numerical Simulation of Laminar and Turbulent Partial Oxidation Flames" mit Auszeichnung. … weiterlesen

Nach dem Start der Nachwuchsforschungsgruppen „ProVirt“ und „Mehrphasenmodelle“ nahm die noch ausstehende Forschungsgruppe „Stoff- und Prozessanalyse“ ihre Arbeit zum 1. September 2016 auf. Damit kann das ZIK Virtuhcon nun komplett in die zweite Förderphase starten. … weiterlesen

Kay Wittig verteidigte am 27.06.2016 seine Dissertation "Three-Dimensional Numerical Modeling of Heat and Fluid Flow Solid and Through Porous Particles". … weiterlesen

Inhalt abgleichen