Erfolgreiche Promotionsverteidigung von Franziska Hunger

Franziska Hunger verteidigte ihre Dissertation "Numerical Simulation of Laminar and Turbulent Partial Oxidation Flames" mit Auszeichnung.

Die wissenschaftlichen Arbeiten von Frau Hunger sind ein wesentlicher Beitrag in dem Großforschungsprojekt Virtuhcon, in dem fortschrittliche Modellierungs- und Simulationstechniken zur Beschreibung von Partialoxidationsprozessen zur Synthesegasherstellung entwickelt werden. Ziel dieser Arbeit waren Modelle zur Beschreibung der Turbulenz-Chemie Interaktion, die eine Brücke zwischen der Verfahrenstechnik und der Verbrennungsforschung bilden. Die Ergebnisse von Frau Hunger sind einer Reihe an Artikeln in Fachzeitschriften veröffentlicht worden und sind die Ausgangsbasis für aktuell weiterführende Forschungsarbeiten.

Auf dem Bild sind neben Frau Hunger (Mitte) der Betreuer Prof. Hasse (links) als Erstgutachter und der Zweitgutachter Prof. Ihme (Stanford University, rechts) zu sehen. Weitere Mitglieder der Promotionskommission waren Prof. Groß, Prof. Schwarze und Prof. Fieback als Vorsitzender.