1. Lausitz-Konferenz CE & Strukturwandel

Mit dem „European New Green Deal“ sind Veränderungen verbunden, die der Lausitz große Chancen bieten. Ressourcenschutz, klimaneutrale Energiebereitstellung, Gesellschaftlicher Zusammenhalt sind Stichworte dafür, die Inhalte lassen sich jedoch nur im gemeinsamen Zusammenspiel von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik gut und schnell erreichen. Fragen und Risiken müssen durch interdisziplinäre, ressort- und länderübergreifende Zusammenarbeit gelöst und vermindert werden. Jetzt und hier besteht die Gelegenheit zu zeigen, welches Potenzial in einer zirkulären Wirtschaft für die Gesellschaft steckt: Lokal vernetzen – global verändern.

Mit der Auftaktveranstaltung zur Konferenzreihe „Wissenschaft trifft Wirtschaft“ soll der Austausch, die Netzwerkbildung, die gegenseitige Information über best practice Beispiele unterstützt werden. Hochrangige Vertreter aus der Politik beider Bundesländer, Sachsen und Brandenburg, haben ihre Teilnahme zugesagt. Seien auch Sie dabei und diskutieren Sie miteinander. In einem Schauraum besteht die Möglichkeit bereits laufende Projekte, aber auch Projektideen und Kooperationsangebote vorzustellen und mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu diskutieren.

Die Konferenz wird von der Technischen Universität Dresden und der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung organisiert. Im Sinne des gemeinsamen Miteinanders wurden zahlreiche Partner aus Sachsen und Brandenburg bereits jetzt eingebunden. Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft des Staatsministers für Regionalentwicklung im Freistaat Sachsen, Herrn Thomas Schmidt.

Veranstaltungsdetails
Termin: 
15. November 2021, 09:00 - 17:00
Veranstaltungsort: 
Lausitzhalle Hoyerswerda, Lausitzer Platz 4, 02977 Hoyerswerda