Open Source als Geschäftsmodell

Sind Open Source-Unternehmen alles nur Freaks oder bodenständige Softwarefirmen mit offener und familiärer Kultur? Welche Möglichkeiten gibt es, eine Firma als Open Source Software-Dienstleister bzw. Software-Hersteller aufzubauen? Wie sichert die Open Source-Lizenzierung die Wettbewerbsfähigkeit und auch die Innovation der Produkte? Was sind die Herausforderungen in der Kundenbeziehung und beim „Verkauf“ von Open Source-Software?

Der Referent Rico Barth ist seit 1996 professionell in der IT tätig. Er hat in Freiberg Mathematik studiert und sammelte jahrelang bei T-Systems Erfahrungen im Bereich der Integration komplexer IT-Systeme. Seit 2006 ist Rico Barth Geschäftsführer der c.a.p.e. IT GmbH, die er gemeinsam mit drei Kollegen gründete. Das Unternehmen ist auf Open Source-basierte Service Management Lösungen spezialisiert und Hersteller der Service-Software KIX und KIX Pro. Ebenso engagiert er sich im Vorstand der Open Source Business Alliance. Die c.a.p.e. IT GmbH entwickelt seit vielen Jahren Open Source-Software für den technischen Kundendienst und das IT Service Management.

 

Agenda:

Der Workshop gibt einen Überblick über die Open Source Lizenzmodelle, darauf aufbauende unternehmerische / geschäftliche Möglichkeiten sowie positive wie negative Aspekte und Effekte eines Open Source-basierten Geschäftsmodells. Gleichzeitig werden an den passenden Stellen die Klischees und die Realitäten des Open Source-Unternehmensalltags beleuchtet und aufgezeigt, wie Open Source als Geschäftsmodell praktisch funktionieren kann.

 

Anmeldung erforderlich unter www.saxeed.net / Per Mail an isabel [dot] schulzeatsaxeed [dot] net

Veranstaltungsdetails
Termin: 
21. Januar 2021, 09:00 - 13:00
Veranstaltungsort: 
SAXEED Base, Halsbrücker Straße 34