Ringvorlesung „Die Sammlungen der TUBAF“

Ringvorlesung „Die Sammlungen der TU BAF“ - Die Sammlung Silikathüttenwesen: Gäbe es europäisches Porzellan ohne Freiberg?

Dr. Gert Schmidt; Dr. Jana Hubálková

Die Sammlung Silikathüttenwesen ist eine vergleichsweise junge und kleine Sammlung. 1950 wurde das Institut für Keramik von Prof Haase gegründet. Prof. Haase begann seine Lehrtätigkeit bereits im Wintersemester 1950/1951 mit den Vorlesungen „Feuerfeste Baustoffe“ und „Keramische Technologie“. Seit Anfang an hat er geeignete Objekte für die Lehre gesammelt und somit den Grundstein für die Sammlung Silikathüttenwesen gelegt.

Die Geschichte der Keramik am Standort Freiberg ist allerdings schon viel älter. Die Entwicklung des europäischen Porzellans ist eng mit den Erfahrungen der Freiberger Bergleute verbunden. Auch der Industriestandort Freiberg wurde durch die Porzellanproduktion jahrzehntelang geprägt. Die Geschichte des Institutes und die Vorstellung einiger Sammlungsobjekte runden die Veranstaltung ab.

Am Donnerstag, dem 21. November um 17 Uhr werden Dr. Jana Hubálková und Dr. Gert Schmidt die Verbindungen von Porzellan und Freiberg aufzeigen und einzelne Objekte der Sammlung vorstellen. Die Veranstaltung findet statt im Hörsaal SIL 0118 des Hauses Silikattechnik (Institut für Keramik, Glas- und Baustofftechnik, Agricolastr. 17). Der Eintritt ist frei, Interessierte sind herzlich eingeladen.

Veranstaltungsdetails
Termin: 
21. November 2019, 17:00 - 19:00
Veranstaltungsort: 
Hörsaal Haus Silikattechnik, Agricolastraße 17
Raum: 
SIL-0118