Weihnachtsvorlesung: Faszination der Unendlichkeit


Die Themen Ewigkeit und Unendlichkeit beschäftigen Menschen schon seit Jahrhunderten. Was aber verbirgt sich hinter diesen Begriffen und wie kann man solche Konzepte mathematisch erfassen? Schneiden sich Parallelen wirklich im Unendlichen, wie der Volksmund meint, und was hat das mit Software zu tun?

Im Vortrag von Professor Elias Wegert wird gezeigt, wie man auch in einem vollen Hotel noch (unendlich viele) Gäste unterbringen kann, warum ein Topf leer sein kann, wenn man nur genügend viel hineinlegt, und woran man glauben muss, um eine massive Goldkugel in zwei Kugeln gleicher Größe verwandeln zu können.

Begleiten Sie uns auf einer Reise an die Grenzen des menschlichen Verstandes...

Veranstaltungsdetails
Termin: 
20. Dezember 2016, 16:00 - 17:30
Raum: 
WEI-1051