Dr.-Ing. Sabine Hönig

Kontakt

Dr.-Ing. Sabine Hönig
Professur für Glas- und Emailtechnik

Telefon: +49 3731 39-2648
E-Mail: sabine [dot] hoenigatikgb [dot] tu-freiberg [dot] de
Raum:
217
Ort: RAM

Vorlesungen

  • Phasendiagramme kondensierter nichtmetallischer Systeme
  • Spezielle physikalische Chemie anorganisch-nichtmetallischer Werkstoffe
  • Glasbildende Systeme sowie Emails und Emailtechnologie im Modul Glaswerkstoffe und Email

Forschungsgebiete

  • Emails und Emaillierungen
  • Chemische Beständigkeit von Gläsern
  • Thermisches und chemisches Verfestigen von Gläsern
  • Optische Eigenschaften von Gläsern für Photovoltaik und Solarthermie
  • Restquarzlösung und Läuterung

Werdegang

1975-1980Studium am Chemisch-Technologischen Institut (heute Russische Chemisch-Technologische Universität) "D.J. Mendeleyev" Moskau, Studienrichtung: Verfahrenstechnik / Chemische Technologie des Glases
1980-1984Wissenschaftlicher Assistent an der Sektion VST der Bergakademie Freiberg, Lehrstuhl Glas (Prof. Nölle)
1984-1985Entwicklungsingenieur im Spezialglaswerk "Einheit" Weißwasser
1985-1987Entwicklungsingenieur im Forschungszentrum Mikroelektronik Dresden (ZMD) (CVD-Prozesse)
1987Promotion "Ein Modell zur Beschreibung der Restquarzlösung in Glasschmelzen"
1988-1991Entwicklungsingenieur im Kabelwerk Oberspree Berlin (Glasfaserziehen für LWL)
1991-2001Entwicklungs- und Vertriebsingenieur bei HTM Reetz GmbH Berlin (Technische Keramik und Laboröfen)
seit 10/2001Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Keramik, Glas- und Baustofftechnik, Professur Glas

Ausgewählte Publikationen

  • Nölle, Günther; Höhne, Diethard; Roll, Sabine: Mechanismus und Kinetik glasbildender Reaktionen, Freiberger Forschungshefte A723, VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig, 1986
  • Hessenkemper, H.; Hönig, S.: Email – alter Verbundwerkstoff mit neuen Perspektiven, in: Degischer, H.-P. (Hrsg.) Verbundwerkstoffe – 14. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde, Wiley-VCH, Weinheim, 2003, S. 720-725
  • Hessenkemper, H.; Hönig, S.: Oberflächenveredlung von Emails, email,  52 (2004) 3, S.48-52
  • Hönig, S.: Verbesserung der Säurebeständigkeit von Emails, 78. Glastechnischen Tagung, 07.-09.6.2004 in Nürnberg, DGG, Kurzreferate S. 63-66
  • Berg, S.; Hönig, S.: Untersuchung des Einflusses mechanischer Wellen auf das Schmelzverhalten von Gläsern, 78. Glastechnischen Tagung, 07.-09.6.2004 in Nürnberg, DGG,  Kurzreferate S. 66-70
  • Berg, S.; Hessenkemper, H., Hönig, S.: Untersuchungen zur mechanischen Optimierung von Läuterprozessen, Vortrag auf der 79. Glastechnischen Tagung, 23.-25.5.2005 in Würzburg (veröffentlicht auf CD, DGG, Offenbach)
  • Hönig, S., Hessenkemper, H.: Gläser für die Photovoltaik, Vortrag auf der 80. Glastechnischen Tagung, 12.-14.6.2006, Dresden (veröffentlicht auf CD, DGG, Offenbach)
  • Hessenkemper, H.; Hönig, S.; Landfermann-Hessenkemper, H.: Veredlung von Emails durch chemische Oberflächenmodifikation, email – Mitteilungen des Deutschen Emailverbandes e.V. 56 (2008) 5, S. 73-79
  • Hönig, S.: Beeinflussung der Welligkeit von Emails durch unterschiedliche Ofenatmosphären, 83. Glastechnische Tagung 18.-20. Mai 2009 Amberg, Posterbeitrag, veröffentlicht auf CD, DGG Offenbach
  • Hönig, S., Flämig, S.: Hochtemperaturemaillierungen auf glaskeramischer Basis, Vortrag Emailtechnische Tagung 26.-28.04.2010 Freiburg/Br.