Stromausfall Innenstadt: Möglicher Datenverlust

Eine Glühbirne mit Armen hält einen Stecker in die Steckdose
Gegen 14:30 Uhr hat ein vermutliches Problem an der Mittelspannungsversorgung in weiten Teilen Freibergs zu einem Ausfall der Stromversorgung geführt. Dadurch sind alle nicht mit USV-Strom gepufferten PC-Arbeitsplätze abgestürzt.

Computer-Arbeitsplatz

Im Normalfall sollten diese Systeme nach Rückkehr der Stromversorgung wieder neu gestartet sein. Es kann allerdings zu einem Datenverlust gekommen sein.

Um Datenverlusten am Arbeitsplatz in solchen Fehlerfällen generell vorzubeugen, empfehlen wir die Speicherung sämtlicher betrieblicher Daten. Das können Sie entweder im Home-Verzeichnis erledigen oder aber auf den Netzlaufwerken, die vollständig auf den zentralen Filesystem liegen.

Hierbei können mit Hilfe der Snapshots frühere Datenbestände wiederhergestellt werden. Das bedeutet, dass selbst in extremen Fällen ein möglicher Datenverlust auf die neu eingegebenen Daten der letzten Stunde begrenzt werden.

Zentrale Infrastruktur

Alle zentralen IT-Systeme des URZ und der Verwaltungs-IT, die durch USV-Strom gestützt wurden, sind problemlos weitergelaufen.

Infolge des kurzzeitigen Stromausfalls des Stromversorgungsnetzes ist allerdings die Datennetzanbindung in das Forschungs- und Lehrbergwerk (FLB) gestört. Wir arbeiten derzeit an der Behebung der Probleme.