PuTTY: slogin

slogin mit PuTTY

Nach dem Starten von PuTTY erscheint folgendes Fenster:

Abb. 1: Gestartetes PuTTY

Geben Sie den Hostnamen ein und klicken auf 'Open'. Sie können eine Sessioneinstellung auch speichern und später wieder laden. Vergeben Sie dazu einen Sessionnamen und klicken auf 'Save'.

Abb. 2: Sessioneinstellung speichern

Zum Anmelden geben Sie bitte Ihren Loginnamen und Ihr Passwort ein (entspricht beispielsweise dem zentralen Mail-Login).

Abb. 3: Loginnamen eingeben (Beispiel für den Nutzer mf18cede)

 

Abb. 4: Passwort eingeben (Hinweis: das Passwort wird nicht angezeigt)

Bereits das Passwort wird, wie auch die anschließende Kommunikation zwischen Ihrem Rechner und dem Rechner sshproxy.tu-freiberg.de, verschlüsselt übertragen. Am Prompt (mf18cede@sshproxy ~]$ ) können die üblichen Unix-Clienten zur Kommunikation mit Rechnern im Campus-Datennetz auf der Kommandozeilenebene aufgerufen bzw. benutzt werden (slogin, ssh, sftp ...)

Als Home-Verzeichnis steht Ihr persönliches Nutzer-Verzeichnis auf dem Zentralen Dateiserver zfs1 zur Verfügung. Dieses Verzeichnis ist natürlich auch von innerhalb des Campusdatennetzes erreichbar.

Abb. 5: Kommandozeilenebene