Zentrales Login

Für die Nutzung der Ressourcen des URZ (WLAN, E-Mail, VPN, News, Web-Dienste, Zentraler Compute-Service u.a.) ist ein Nutzerkonto im Identitätsmanagementsystem erforderlich.

Ein zentrales Login erhalten Sie automatisiert mit Beginn Ihres Beschäftigungsverhältnisses oder der Immatrikulation. Die Anmeldedaten werden postalisch an Ihre Dienstadresse übermittelt oder liegen Ihrem Arbeitsvertrag bei. Studierende erhalten ihre Anmeldedaten mit der Immatrikulation. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Service Desk des URZ.

Hier finden Sie die Aktivierung des Nutzerkontos. Die Anmeldeinformationen hierfür können Sie dem Ihnen zugesendeten Dokument Nutzeranmeldung entnehmen.

Künftig wird es im Identitätsmanagementsystem Funktionen für die Beantragung von Benutzerkonten für externe Nutzer und Funktionskonten (Shared Mailboxen auf MS-Exchange Basis) geben. - Diese Funktionen werden zeitnah freigeschaltet, bis dahin nutzen Sie bitte die untenstehenden Formulare.

Volltext anzeigen

Zentrales Login ermöglicht Ihnen den Zugang zu allen zentralen Diensten des URZ:

  • Abruf der persönlichen Mailbox über IMAP- oder POP-Protokoll mit lokalen Mail-Clienten (Nutzung Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse in der Form Vorname [dot] Nameatsubdomain [dot] tu-freiberg [dot] de)
  • Benutzung des Webmail-Interfaces
  • Zugang zum WLAN-Netz eduroam (Anleitung zum Ändern des Passwortes für Windows 8.1 und Android)
  • Autorisierung beim Zugang zu nutzerbezogenen Services im WWW-Angebot der TU Bergakademie Freiberg (z.B. UNIINFO-L, ...)
  • Zugang zum Campusdatennetz über den Rechner http://sshproxy.tu-freiberg.de
  • Zugang zum Campusdatennetz über das VPN der TU Bergakademie Freiberg (siehe Anleitung zum Thema)
  • SSH-Zugang zu allen zentralen Linux/UNIX-Applikations-Servern (z.B. pollux, altix, copteron ...)
  • PC-Pools im Rechenzentrum R 2.03 sowie Multimedialabor R. 2.04/2.05
  • Zugriff auf das zentral bereitgestellte Homeverzeichnis auf dem Zentralen Fileserver (zfs1.hrz.tu-freiberg.de) per CIFS-Protokoll (Windows-Netzlaufwerk verbinden) im gesamten Campusdatennetz. Dieser Speicherbereich wird auf den oben genannten Linux/UNIX-Applikationsservern sowie den Windows-Applikationsservern (appssrv3 bzw.appssrv4) bereitgestellt.
  • Nutzung der zentralen Windows-Applikationsserver im URZ sowie des Geo-Applikationsserver im Institut für Geologie
  • Dieses Passwort gilt ebenfalls für die Nutzung des CIFS-Protokolls (Windows-Netzlaufwerk verbinden) für autorisierte Web-Autoren auf dem zentralen Webserver sowie für weitere per CIFS freigegebene Daten, Software und Bereiche, die im URZ angesiedelt sind.
  • Zugang zum Selbstbedienungsportal sowie zum Bildungsportal Sachsen.

Kontakt

Regina Gläser