Virtual Desktop

Das Universitätsrechenzentrum bietet allen Mitarbeitern die Möglichkeit der Nutzung eines virtuellen Desktops. Es handelt sich dabei um ein virtuelles Windows Desktop-Betriebssystem (Windows 10 oder Windows 11 im Testbetrieb) wie Sie es auch von Ihren normalen Arbeitsplatz kennen womit Sie Ihre gewohnten Anwendungen (Office / Outlook, etc.) und Laufwerke zur Verfügung haben.

Verbindungsadresse: https://vdigateway.hrz.tu-freiberg.de/

Hinweis: Der Dienst ist aktuell ausschließlich über VPN zu erreichen. Über die angegebene Adresse können Sie sich per Webbrowser (mit verringerter Leistung bzw. Geschwindigkeit) oder über den VMware Horizon Client verbinden.

Der Client ist als Download bei VMware erhältlich. Klicken Sie dazu bei der genannten Seite auf "Vmware Horizon Client installieren". Im Client geben Sie als Portaladresse ebenfalls die oben genannte Adresse ein.

Kundennutzen

  • virtueller Desktop
  • verschiedene Anwendungen, u.a.
    • MS Office Suite
    • LibreOffice
    • PDF-X-Change Editor
    • Citavi
    • Element (Matrix)
    • GIMP
    • Git
    • Google Earth
    • Visual Studio Code
    • yED Graph Editor
    • Notepad++
    • OBS Studio
    • WinSCP
  • verbundenes Homelaufwerk
  • Zugriff auf universiätsinterne Dienste
  • bei Bedarf stehen ebenfalls Desktops mit GPU Unterstützung zur Verfügung (für AutoCAD, etc.)

Der Dienst ähnelt dem des Applikationsservers, jedoch sind auf dem virtuellen Desktop nur Sie allein angemeldet und nicht noch andere Nutzer parallel. Dies bedeutet für Sie mehr Sicherheit und Geschwindigkeit. Sie können auch dass Aussehen des Desktops individuell gestalten.

Achtung: Ihre Einstellungen werden in Ihrem Homelauferk unter W:\VDI_<Ihr Nutzerkürzel> in einer virtuellen Fesplatte gespeichert. Alle Daten die Sie im virtuellen Desktop unter Dokumente oder auf dem Desktop (Arbeitsfläche) ablegen, sind in dieser virtuellen Festplatte gespeichert - löschen Sie daher nie den Ordner W:\VDI..., sonst sind Ihre Daten vom virtuellen Desktop ebenfalls gelöscht!

Leistungsumfang

  • Bereitstellung einer vom URZ gemanagten VDI-Umgebung mit VMware Horizon mit begrenzter Lizenzanzahl für alle Mitarbeiter
  • Bereitsellung von VDI-Desktop-Pools für Institute
  • Beschaffung und Betrieb von Lizenzen und Hardware
  • Beratung bei Umstellung auf VDI
  • Aktualisierung der "Golden Images" - Sie haben immer Zeitnah aktuelle Softwareupdates zur Nutzung installiert

Service-Erbringer

  • Universitätsrechenzentrum (URZ)

Voraussetzungen

  • Zentrales Login
  • VPN-Client

Weiterführende Informationen

Kontakt

Christian Fischer