Microsoft Exchange: Häufig gestellte Fragen

Wie archiviere ich ältere, nicht permanent benötigte E-Mails?

Das Rechenzentrum weist darauf hin, dass E-Mails nicht im Posteingang, oder Unterordnern des Postfachs, auf längere Zeit abgelegt werden sollten. Bitte legen Sie sich einen lokalen (Archiv-) Ordner in Ihrem Homelaufwerk an, in den Sie ältere E-Mails in regelmäßigen Abständen verschieben.

Die Konfiguration des Outlook Client scheitert, ich bekomme keinen Zugriff auf den Exchange Server.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die korrekte Serveradresse nutzen:

Die Standard Postfachgröße von 2 GB reicht nicht aus? Kann ich eine Erweiterung des Postfaches beantragen?

Eine Erweiterung des Postfaches ist für Professoren bis zu 10 GB möglich. Für andere Mitarbeiter ist die Erweiterung unter der Maßgabe der Verfügbarkeit von ausreichend Speicherplatzressourcen möglich.

Um eine Vergrößerung des Postfaches zu beantragen, senden Sie bitte einen formlosen Antrag via E-Mail an servicedeskattu-freiberg [dot] de. Den vollständigen Prozess zur Postfacherweiterung finden Sie hier.

Ich möchte ein institutionelles Postfach oder ein Ressourcenpostfach (z.B. für einen buchbaren Raum oder Projektor), inklusive Kalender, für meinen Bereich einrichten.

Institutionelles Postfach

Neue Funktionskonten zur Nutzung als Shared Mailbox für mehrere Nutzer können über das Identitätsmanagementsystem unter der entsprechenden Funktion „Funktionskonto anlegen“ beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass dazu die Voraussetzung gilt, dass alle berechtigten Beschäftigten Microsoft Exchange nutzen müssen. Eine separate Anleitung folgt in Kürze. Alternativ per Formular.

Ressourcenpostfach

Für einen buchbaren Raum oder Projektor nutzen Sie bitte das ausgefüllte Formular und senden per Hauspost:

Universitätsrechenzentrum
Sekretariat
Bernhard-von-Cotta Straße 1

Oder per Fax: +49 3731 39-4020

Gern können Sie Ihren Antrag auch persönlich (Raum 4.02) vorbeibringen.

Im Zeitraum vor der vollständigen Aktivierung des Exchange Postfaches durch das URZ (Siehe Prozess der Umstellung) wird nur ein Teil der an mich gerichteten E-Mails an mein altes herkömmliches Postfach zugestellt.

Vor der vollständigen Umstellung auf Ihr neues Postfach, was durch eine Umleitung im alten UNIX-basierten Postfachs geschieht, werden die Nachrichten, welche von einem MS Exchange basierten Absenderpostfach versendet werden, direkt an Ihr neues Postfach zugestellt.

Es ist also notwendig, dass Sie für den Zeitraum der Umstellung beide Postfächer kontrollieren:

  • Ihr altes Postfach auf dem herkömmlichen Weg (z.B. Thunderbird oder einem anderen E-Mail-Client oder über Horde Webmail)
  • Ihr neues Exchange basiertes Postfach (z.B. Outlook oder Webowa)

Ich habe auf über die Webseite des Universitätsrechenzentrums mein E-Mail-Abwesenheitsmeldung (Vacation-Meldung) gepflegt. Nun teilten Kollegen mit, dass sie keine Meldung erhalten haben, nachdem sie eine Nachricht an mich gesendet haben.

Die Abwesenheitsmeldung (Vacation-Meldung) ist nur für Nutzer des herkömmlichen UNIX-basierten E-Mail-Dienstes geeignet. Exchange und Outlook Nutzer nutzen bitte die interne Abwesenheitsmeldung in Outlook.

In der Umstellungsphase, in der Sie ein Exchange und UNIX-basiertes Postfach besitzen, ist die Abwesenheitsmeldung in Outlook (über den Webclient) und auf dem herkömmlichen Weg zu pflegen (Vacation).