Universität

Innovation, Industrie 4.0, das Internet der Dinge, oder E-Mobilität – All unsere modernen Entwicklungen bedingen Ressourcen, Energie und Materialien und einen nachhaltigen Umgang damit. Deshalb beschäftigen wir uns in Freiberg in exzellenter Forschung und Lehre mit den Grundlagen und den Prozessen rund um Rohstoffe, Energie und Material. Dafür vereinen wir alle Fachbereiche der Ingenieur-, Natur-, Geo- und Wirtschaftswissenschaften unter einem Dach. Damit sichern wir die vielseitige Forschung und die entsprechende zukunftsorientierte Ausbildung unserer Studierenden.

Exzellente Wissenschaft

Forschung für die Nachhaltigkeit, Foto: Adove StockUnsere sechs Fakultäten entwickeln effiziente und alternative Technologien für eine zukunftsfähige Wirtschaft und Industrie. Im Fokus stehen die Erkundung und Aufbereitung von Rohstoffen, die Gewinnung, Speicherung und Umwandlung von Energie, die Entwicklung von Materialien und Werkstoffen sowie Recyclingverfahren. Mit den Ingenieur-, Natur-, Geo-, Material- und Wirtschaftswissenschaften vereint die Universität die dafür notwendigen Fächer und Disziplinen und deckt alle Bereiche von der Grundlagenforschung bis hin zur anwendungsorientierten Forschung ab. zum Universitätsprofil 

Tradition und Anspruch

Tradion und Anspruch, Foto: TU Bergakademie1765 gegründet, um Transformationsprozesse und Zukunftstechnologien voranzutreiben und mit neuem Wissen für Aufschwung im Land zu sorgen, hat die TU Bergakademie Freiberg auch heute diesen Anspruch: Wir bilden Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaftler mit Weitblick und Gewissen aus, die die Zukunft selbst in die Hand nehmen und positiv gestalten. 4.000 Studierende in 65 Studiengängen studieren heute wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert in Freiberg. 

Aktuelles

In drei Fachbereichen ist die TU Bergakademie nach der aktuellen Bewertung der sächsischen Hochschulen im „SZ-Hochschul-TÜV vom 18./19. November 2006 Spitze: In Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre dank kürzester Studiendauer und bester Studienqualität, sowie in Mathematik für kürzeste Studiendauer und beste... … weiterlesen

21. November 2006 |

Freiberger Wurzeln pflegen

Die feierliche Verabschiedung der Absolventen des Studienjahres 2005/2006 an der TU Bergakademie Freiberg fand am 18. November 2006 in der Nikolaikirche statt. Gemeinsam mit Eltern und Freunden kamen rund 180 Absolventen noch einmal in ihre Studienstadt, um den besonderen Abschied, den die Freiberger Alma Mater jährlich für sie... … weiterlesen

Anlässlich des Jubiläums "10 Jahre Biologie an TU Bergakademie Freiberg" am 17. November 2006 sind am Vormittag auf dem Campus zwischen Mensa und Winklerstraße sieben Bäume von Persönlichkeiten der Universität, des Sächsischen Staatsbetriebes Immobilien- und Baumanagement (SIB) sowie des Studentenwerkes Freiberg... … weiterlesen

In Zusammenarbeit mit Prisma Junior Consulting e.V. lädt die IT Unternehmensberatung Accenture Studenten aller Fachrichtungen am 16. November 2006 zu einem SAP- und Projektmanagement Workshop mit dem Thema „eProcurement“ ein. Die Teilnehmer schlüpfen dabei in die Rolle eines Beraters, die im Rahmen der Veranstaltung ein... … weiterlesen

Inhalt abgleichen